ufc | BOXEN | MMA | GRAPPLING | THAIBOXEN
FIGHT VIDEOS | SPORTLERNAHRUNG

.
Seite 2 von 12 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 113
  1. #11
    Registriert seit
    04.07.2015
    Ort
    Wien
    Beiträge
    407

    Standard

    Personen die anderen so etwas antun wie in Köln, egal ob Flüchtlinge, Deutsche oder wer auch immer, gehören auf das härteste bestraft. Leider haben aber die Deutschen und die Österreicher in solchen Fällen keine Eier in der Hose um diese Tiere so zu bestrafen wie sie es verdienen.

    Wenn es nach den Politikern geht die an der Macht sind kommen wir ja schon als Schuldige auf die Welt deren einzige Aufgabe es ist sich zu entschuldigen und jedem zu helfen dem es schlechter geht als "uns".

    Anderen zu helfen die aus wirklichen Kriegsgebieten kommen, natürlich. Aber jeden Drecksack mit offenen Armen aufnehmen der sich als Flüchtling ausgibt muss nicht sein.

  2. #12
    Registriert seit
    30.10.2010
    Beiträge
    5.273

    Standard

    Jungs wacht auf sie sind da.Ist eh zu spät,ich rate zu Selbstbewaffnung im kleinen Stil(meine ich ernst).Die ISler haben zugegeben über 4000 Mann von denen mit eingeschleust zu haben.
    Ja ja ich der alte Hater wieder aber bei dem Thema seid ihr echt bisschen naiv und zu theoretisch bzw gutgläubig.

    "Das sich sowas nicht wiederholen darf"

    Sorry aber ich muss da lachen vor lauter Naivität.


    Mann hätte VORHER was machen können indem man genau guckt wer reinkommt,jetzt kann man nur noch Schadensminimierung betreiben.
    Wenn ihr wirklich glaubt das war das letzte Ding in der Art tut ihr mir menschlich Leid.

    Und PS es waren Araber und Nordafrikaner,Flüchtlinge,aber keine von den Guten bzw denen die Schutz verdient haben.Und die Jesiden verrecken zusammen mit den Kurden eingekesselt vom IS.Nennt doch den scheiß mal beim Namen Mann.
    Geändert von ck 83 (08.01.2016 um 22:47 Uhr)
    Favourite fighters:Ramon Dekkers,Rob Kaman,Ivan Hippolyte,Rayen Simson,Noel van den Heuvel,Andre Masseurs, Ole Laursen, Lucia Rijker, Germaine de Randamie, Saiyok Pumpanmuang,Peter Aerts,Ernesto Hoost,Giorgio Petrosyan,Razmik Sarkisyan,Gilbert Ballantine,Mauricio Rua,Fedor Emelianenko,Wanderlei Silva,Anderson Silva,Melvin Manhoef,Anthony "OG" Johnson,Jose Aldo,Tyrone Spong.

  3. #13
    Registriert seit
    04.07.2015
    Ort
    Wien
    Beiträge
    407

    Standard

    Zitat Zitat von ck 83 Beitrag anzeigen
    Wenn ihr wirklich glaubt das war das letzte Ding in der Art tut ihr mir menschlich Leid..
    Das war es sicher nicht. Da wird noch einiges kommen. Da kann man sich schon mal bei den linken Gutmenschen bedanken.

    Von so einer "Gutmenschin" im Österreichischen Privat TV (Ja das gibt es auch ) gehört, das es sich da ja nur um Einzelfälle handelt.

    Wie blind muss man sein das man nicht sieht was da in den letzten Jahren geschieht.

    Wenn ein paar rechte Idioten einen Asylanten verprügeln ist das rechter Terror, wenn aber so was wie in Köln geschieht dann sind das ein paar Einzelfälle. Dann wird auch noch verschwiegen wer die vermutlichen Täter sind. Wäre es umgekehrt dann würde es wieder ein Rassistischer Übergriff sein.

  4. #14
    Registriert seit
    15.08.2011
    Beiträge
    3.318

    Standard Sexuelle Übergriffe in Köln

    Zitat Zitat von bigbubu Beitrag anzeigen
    Das war es sicher nicht. Da wird noch einiges kommen. Da kann man sich schon mal bei den linken Gutmenschen bedanken.
    1.ist Gutmensch ein Wort das aus der rechten Ecke kommt und dessen sich sich überwiegend rechte bedienen.
    2.wieso soll irgendein "Gutmensch" daran schuld sein???

    Zitat Zitat von bigbubu Beitrag anzeigen
    Von so einer "Gutmenschin" im Österreichischen Privat TV (Ja das gibt es auch ) gehört, das es sich da ja nur um Einzelfälle handelt.

    Wie blind muss man sein das man nicht sieht was da in den letzten Jahren geschieht.
    In den letzten Jahren??? Also nicht erst seit Beginn Bier Flüchtlingswelle aus Syrien???

    Und ist denn das in Köln nicht tatsächlich ein Einzelfall???
    Also ich höre zumindest nicht ständig davon.


    Und bevor mir einer damit kommen will,ich verurteile die Geschehnisse auch aufs schärfste aber trotz allem kann man nicht alle über einen Kamm scheren und sowas nur an der gegenwärtigen Flüchtlingswelle festmachen.


    Edit: ich bereue jetzt schon das ich überhaupt in die Diskussion eingestiegen bin.

  5. #15
    Registriert seit
    04.07.2015
    Ort
    Wien
    Beiträge
    407

    Standard

    Zitat Zitat von MurphysLaw Beitrag anzeigen
    1.ist Gutmensch ein Wort das aus der rechten Ecke kommt und dessen sich sich überwiegend rechte bedienen.
    2.wieso soll irgendein "Gutmensch" daran schuld sein???



    In den letzten Jahren??? Also nicht erst seit Beginn Bier Flüchtlingswelle aus Syrien???

    Und ist denn das in Köln nicht tatsächlich ein Einzelfall???
    Also ich höre zumindest nicht ständig davon.


    Und bevor mir einer damit kommen will,ich verurteile die Geschehnisse auch aufs schärfste aber trotz allem kann man nicht alle über einen Kamm scheren und sowas nur an der gegenwärtigen Flüchtlingswelle festmachen.


    Edit: ich bereue jetzt schon das ich überhaupt in die Diskussion eingestiegen bin.
    1. Mir ist egal aus welcher Ecke ein Wort kommt. Es ist mir eher wichtig das man weiß was gemeint ist, deswegen auch die Anführungszeichen davor und danach.

    2. Nicht irgendein "Gutmensch" sondern Menschen die man allgemein "Gutmenschen" nennt. Ob positiv oder negativ soll jeder selbst entscheiden.

    Das war kein Einzelfall?? Da gab es mehr als nur einen Übergriff und auch nicht nur in Köln. Aber gut, wenn für Dich eine Vielzahl solcher Übergriffe ein Einzelfall ist kannst Du es ja vielleicht verharmlosen.

    Das man nicht alle über einen Kamm scheren kann und soll ist völlig klar und sollte man nicht erst extra erwähnen müssen. Das muss eigentlich klar sein.

  6. #16
    Registriert seit
    15.08.2011
    Beiträge
    3.318

    Standard Sexuelle Übergriffe in Köln

    Zitat Zitat von bigbubu Beitrag anzeigen
    1. Mir ist egal aus welcher Ecke ein Wort kommt. Es ist mir eher wichtig das man weiß was gemeint ist, deswegen auch die Anführungszeichen davor und danach.

    2. Nicht irgendein "Gutmensch" sondern Menschen die man allgemein "Gutmenschen" nennt. Ob positiv oder negativ soll jeder selbst entscheiden.

    Das war kein Einzelfall?? Da gab es mehr als nur einen Übergriff und auch nicht nur in Köln. Aber gut, wenn für Dich eine Vielzahl solcher Übergriffe ein Einzelfall ist kannst Du es ja vielleicht verharmlosen.

    Das man nicht alle über einen Kamm scheren kann und soll ist völlig klar und sollte man nicht erst extra erwähnen müssen. Das muss eigentlich klar sein.
    2. ist keine Antwort auf meine Frage denn was kann ein "Gutmensch" (wir nehmen jetzt einfach mal deine Definition dafür an) dafür das solche Übergriffe passieren?
    Rennt der auf die Straße und schreit das die Jungs das machen sollen, zettelt er sowas an, motiviert er die Täter aktiv dazu?????

    Ich habe auch nie etwas verharmlost, weder in meinem Text an dich noch sonst irgendwann in meinem Privatleben denn solche Vorfälle darf man nicht verharmlosen.

    Und mit der Frage ob es denn nicht ein Einzelfall sei meinte ich das doch sowas nicht ständig passiert und ja auch ich habe mitbekommen das auch in Stuttgart und Frankfurt (?) sowas passiert ist aber durch das schüren von Ängsten und Hass werden wir das Problem sicher nicht lösen und so nur die Selbstjustiz fördern.

    Die Politik hat teilweise extrem versagt und sollte nun auch ne Lösung finden .
    Geändert von MurphysLaw (09.01.2016 um 11:32 Uhr)

  7. #17
    Registriert seit
    05.03.2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    249

    Standard

    Zitat Zitat von MurphysLaw Beitrag anzeigen
    Die Politik hat teilweise extrem versagt und sollte nun auch ne Lösung finden .
    Ich glaube auf den Punkt können wir uns alle einigen. Wichtig ist, dass unsere lieben Politiker mal mehr tun als Durchhalteparolen zu rufen. Von Merkel hab ich außer "Wir schaffen das" nicht viel gehört.
    Menschen die vor Krieg und Mord fliehen brauchen Hilfe und das sollte hoffentlich jedem klar sein. Verbrecher und Co. sollten die volle Härte des Gesetzes zu spüren bekommen und dann Tschüss auf nimmer Wiedersehen.

  8. #18
    Registriert seit
    04.07.2015
    Ort
    Wien
    Beiträge
    407

    Standard

    Zitat Zitat von MurphysLaw Beitrag anzeigen
    2. ist keine Antwort auf meine Frage denn was kann ein "Gutmensch" (wir nehmen jetzt einfach mal deine Definition dafür an) dafür das solche Übergriffe passieren?
    Rennt der auf die Straße und schreit das die Jungs das machen sollen, zettelt er sowas an, motiviert er die Täter aktiv dazu?????

    Ich habe auch nie etwas verharmlost, weder in meinem Text an dich noch sonst irgendwann in meinem Privatleben denn solche Vorfälle darf man nicht verharmlosen.

    Und mit der Frage ob es denn nicht ein Einzelfall sei meinte ich das doch sowas nicht ständig passiert und ja auch ich habe mitbekommen das auch in Stuttgart und Frankfurt (?) sowas passiert ist aber durch das schüren von Ängsten und Hass werden wir das Problem sicher nicht lösen und so nur die Selbstjustiz fördern.

    Die Politik hat teilweise extrem versagt und sollte nun auch ne Lösung finden .
    2. Das war jetzt nicht direkt auf die Übergriffe bezogen. Aber wenn solche "Gutmenschen" jeden hereinlassen kommt natürlich auch Gesindel mit. Das ist einfach so. Und diese Drecksäcke machen eben dann Probleme.

    Das mit dem Verharmlosen war schlecht formuliert. Sorry.

    Das so was nicht ständig geschieht ist auch klar, ist ja auch nicht jeden Tag so eine Feier wie an Silvester wo solche Menschenmassen zusammen kommen. Allerdings fängt es irgendwann mal an und scheinbar war es vor ein paar Tagen soweit.

    Und durch das Verschweigen woher die Täter sind wird das Problem auch nicht gelöst. Wenn rechtsextreme Idioten Leute verprügeln oder schlimmeres wird auch darüber berichtet welcher Gesinnung sie angehören und das es meist Deutsche sind. Deshalb sollte auch nicht verschwiegen werden wenn es sich um Angehörige anderer Nationen handelt.

    Das die Politik versagt hat ist klar. Allerdings wird sie auch keine Lösung finden.

  9. #19
    Registriert seit
    04.07.2010
    Beiträge
    6.251

    Standard

    Zitat Zitat von MurphysLaw Beitrag anzeigen
    2.wieso soll irgendein "Gutmensch" daran schuld sein???
    Gäbe es weniger solcher Menschen*,die ALLE Flüchtlinge mit offenen Armen empfangen, sondern mehr Menschen die es kritisch hinterfragen in hinsicht auf Kontrolle und wer überhaupt reinkommt, dann gäbe es evtl seitens der Politik mehr kritische Stimmen und weniger potentielle Idioten wie in der Silvesternacht.

    *
    Spoiler: 



    trotz allem kann man nicht alle über einen Kamm scheren
    Warum muss immer dieser Satz fallen, obwohl es kann keiner hier macht?
    Geändert von Submission-Machine (09.01.2016 um 17:41 Uhr)

  10. #20
    Registriert seit
    15.08.2011
    Beiträge
    3.318

    Standard

    Zitat Zitat von Submission-Machine Beitrag anzeigen
    Gäbe es weniger solcher Menschen*,die ALLE Flüchtlinge mit offenen Armen empfangen, sondern mehr Menschen die es kritisch hinterfragen in hinsicht auf Kontrolle und wer überhaupt reinkommt, dann gäbe es evtl seitens der Politik mehr kritische Stimmen und weniger potentielle Idioten wie in der Silvesternacht.
    Ich bitte dich, du tust ja gerade so als sei das der Großteil der Bevölkerung.
    Dieser Teil Menschen ist doch gering also hör mir mit diesem blödsinns Argument auf.

    Wir können aber auch alle Wutmenschen sein und einfach alles an der Grenze abknallen was versucht reinzukommen.
    Oder wie sieht die Lösung aus?

    Was stellst du dir denn vor was wir tun sollten?


    Nur ma so nebenbei, in ganz Europa haben die rechten Parteien einen sehr starken Zuwachs, ist es das was ihr (sorry für die pauschalisierend) wollt?
    Die ganzen rechten Gruppen und Parteien schüren doch schon längst die Ängste unserer Bürger und das haben sie schon getan als noch nichts passiert ist und jetzt reiben die sich die Hände weil sie jetzt noch mehr Angst schüren können und so mehr und mehr Zulauf haben werden (leider).

    Ich möchte die Verantwortung sicherlich nicht in die Hände von irgendwelchen rechts idealistischen Parteien legen aber genau das erreicht man mit übermäßiger Panikmache.

    Man sollte nichts beschönigen aber auch nichts dramatisieren indem man es so hinstellt als würden solche Sachen wie in Köln bald zur Regel werden und ständig passieren.

    Ich vertraue darauf das unsere Politiker eine Lösung finden um solche Taten entsprechend zu bestrafen und in Zukunft auch zu unterbinden.


    Zitat Zitat von Submission-Machine Beitrag anzeigen
    Warum muss immer dieser Satz fallen, obwohl es kann keiner hier macht?
    Nein? Macht keiner?
    Ok es benennt wirklich keiner so aber jegliche aussagen beziehen sich auf "DIE" Flüchtlinge, für mich klingt das schon ziemlich nach pauschalisieren.


    Fakt ist: jeder der sich nicht an unsere Gesetze hält sollte das volle Maß der Justiz zu spüren bekommen und gerade bei Vorfällen wie in Köln müssen Exempel statuiert werden.