ufc | BOXEN | MMA | GRAPPLING | THAIBOXEN
FIGHT VIDEOS | SPORTLERNAHRUNG

.
Seite 12 von 12 ErsteErste 2101112
Ergebnis 111 bis 113 von 113
  1. #111
    Registriert seit
    29.09.2014
    Beiträge
    425

    Standard

    Zitat Zitat von Ralf Beitrag anzeigen
    Und wenn Hetzer nun einfach aus eigener Erfahrung spricht von Menschen die er kennt bzw von seiner Umgebung?
    Da kann man mit noch so vielen sinnlosen Studien kommen. Wenn (übertrieben gesagt) meine Mutter jeden Tag mit dem Messer abgezogen wird dann merke ich das etwas irgendwie nicht stimmen kann.
    Es gibt natürlich Brennpunkte an denen mehr passiert. Wenn also deine Mutter in genau diesem Brennpunkt lebt wird sie mehr Opfer als jemand in einem Nobelviertel mit Mauern und Security rundherum. Der eine hat also das Gefühl, die Welt sei nur Gewalttätig und der andere, die Welt sei nur ein Paradies (zumindest vom selber erlebten). So wirklich stimmen tut wohl keines von beidem. Deshalb sind absolute Kennzahlen um einen Vergleichswert zu haben manchmal einfach unumgänglich.

    Zudem ist es ja so, dass die Behauptung, die Welt werde immer Gewalttätiger nicht nur von Opfern verbreitet wird. Oft sind es Leute die einfach viel davon in den Zeitungen lesen ohne selber Opfer zu sein, die Medien selber und Politiker.
    Manche verdienen damit Geld, andere erreichen dadurch Stimmen und nochmals andere lassen sich einfach verblenden. Ich sehe hier einfach eine Gefahr.

    Aktuelles Beispiel:
    In der CH hat kürzlich ein Tötungsdelikt stattgefunden. Der Tatverdächtige war in dieser Zeit auf Hafturlaub. Es gibt nun laute Stimmen und Empörungen. Sofort werden in Foren und Medien Massnahmen gefordert und Verantwortliche gesucht. Die meisten die "Schreien" sind keine Experten und haben wahrscheinlich nicht einmal grundlegende Ahnung von unserem Justizsystem, trotzdem Wissen sie alles besser. Ich sehe hier eine Gefahr, dass nämlich wegen hohem öffentlichem Druck tatsächlich Massnahmen getroffen werden, zumindest irgendwann und sei es auf politischem Weg (Initiative, Referendum). Bei einer Tötungsrate von 0.6 ist die Gefahr einer Verschlechterung durch Laienmeinungen aber viel höher als eine Verbesserung, denn viel tiefer kann diese nicht werden.

    Wenn man nicht kühlen Kopf bewahrt und sich von der täglichen Berieselung beeinflussen lässt, zieht man falsche Schlüsse.

  2. #112
    Registriert seit
    06.08.2010
    Ort
    Bones Castle
    Beiträge
    3.277

    Standard

    Zitat Zitat von Sonntag Beitrag anzeigen
    Nun, dann lege doch bitte Zahlen vor die das belegen.

    Btw. Was heisst früher? Vor 10jahren oder vor 200 Jahren. Betrachtest du bei deinen Äusserungen die ganze Welt, die Schweiz oder Europa?

    Früher gab es den 2. Weltkrieg oder den 1. Früher war Europa ständig in Kriegerische Auseinandersetzungen verwickelt. Ich denke nicht, dass diese Leute dann im Privatleben weniger Gewaltbereitschaft hatten.

    In der CH liegt die Tötungsrate bei 0.6 (Wikipedia) was geographisch und historisch ein absoluter Tiefpunkt ist.

    Weltweit kommen Friedensforscher zum Schluss, dass es noch nie so wenig Gewaltdelikte auf die Anzahl Menschen gab wie heute. Ich mag dir die Studien nicht raussuchen. Es wird Zeit das du dich selber ein wenig bemühst bevor du irgendwelchen Stuss verbreitest. Mit Angst wird Politik und Geld gemacht.

    Ich sage es dir nochmals: Die Berichterstattung über Gewaltdelikte hat extrem zugenommen, nicht die Delikte selber.
    ach lass mal stecken, wenn du mir so an die Karre fährst dann führe doch Selbstgespräche.
    Bist agro oder was?
    Ne war alles Müll was ich geschrieben habe, wir leben in einer heilen Welt und alles ist toll.
    http://www.youtube.com/watch?v=4yk0bnVloXE

    20th Anniversary of the UFC

  3. #113
    Registriert seit
    29.09.2014
    Beiträge
    425

    Standard

    Zitat Zitat von Hetzer Beitrag anzeigen
    ach lass mal stecken, wenn du mir so an die Karre fährst dann führe doch Selbstgespräche.
    Bist agro oder was?
    Ne war alles Müll was ich geschrieben habe, wir leben in einer heilen Welt und alles ist toll.
    Es ist tatsächlich ein wenig frustrierend weisst du. Es werden mit falsch Infos politische Entscheide getroffen. In der Schweiz, und das weisst du selber, wurde mit genau deinen Argumenten politische Abstimmungen geführt und gewonnen. Wenn man dann die Zahlen betrachtet und merkt: "Hey, das ist alles einfach gelogen!!", dann macht mich das tatsächlich agro. Du hast ja jetzt die Möglichkeit mich lügen zu strafen indem du mit nachvollziehbaren Quellen deine Aussagen stützt.

    Ich diskutiere gerne mit harten Bandagen kann dann aber wieder gut vergessen und unterscheiden. Hab jetzt kein schlechtes Bild von dir oder will dir an den Karren fahren, aber ich halte es für ein wichtiges Thema. Die Zeit von political correctness ist vorbei. Man hat den Konservativen dieses Feld zu lange überlassen und wurde hart bestraft dafür. Es gibt keinen Grund für dich, beleidigt zu sein.
    Geändert von Sonntag (08.07.2016 um 22:45 Uhr)