ufc | BOXEN | MMA | GRAPPLING | THAIBOXEN
FIGHT VIDEOS | SPORTLERNAHRUNG

.
Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 49
  1. #11
    Registriert seit
    04.10.2005
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    3.046

    Standard

    Zitat Zitat von affot Beitrag anzeigen
    Ich respektiere deine Meinung natürlich ebenso, und verstehe sie sogar auch gut.

    Auch deine Argumente sind stichhaltig.
    Ich finde jedoch ab einem gewissen Grad muss man eine Grenze ziehen, und die liegt für mich ganz klar dort wo es nicht das eigens erklärte Ziel ist den Gegner zu treffen, sondern ihn dabei auch noch K.O. zu schlagen. Dass es beim Karate auch mal ne blutige Nase gibt ist logisch, aber eben nicht die Regel. Da geht es einfach deutlich moderater zu.

    Ein hinzukommender Punkt ist auch einfach die Stimmung auf solchen Veranstaltungen. Ich habe keine Kinder, aber ich weiß jetzt schon ich werde meine in jungen Jahren niemals auf eine Veranstaltung nehmen, auf denen es laut, aggresiv, teilweise obszön ist und die Leute jubeln wenn das Blut spritzt und zwei Kerle gegenseitig versuchen auszuknocken. Das ist wieder genau wie im Kino, in der Disko oder im Stripclub. Für manche Dinge braucht ein Mensch einfach eine gewisse Reife.
    Ich verstehe dein Standpunkt absolut. Ist auch nachvollziehbar.

    Ich persönlich, und das ist nur meine eigene Eintstellung zum Thema, werde meine Kinder (wenn ich dann welche habe), nicht von der Welt abschotten. Die sollen sich schon recht früh (sobald natürlich das eigene Interesse da ist) mit den Themen auseinandersetzen. Und dann liegt es halt an mir und der Mutter, die Themen intern so anzugehen/anzusprechen und zu verarbeiten, dass es alles im Gesunden rahmen bleibt.
    Ich traue mir den vernünftigen Umgang mit dem Thema MMA absolut zu. Wenn es andere nicht so halten, kann ich das absolut verstehen.



    Kleines Beispiel...
    Das Thema BJJ/ValeTudo/MMA ist z.B. bei den Gracies bereits im Babyalter bekannt. Die gehen damit halt sehr verantwortungsbewusst (weil das know-how ja auch mehr als da ist) um.
    Und an respekt etc gegenüber anderen fehlt es den meisten Gracies nicht.
    Es geht also absolut die Themen in Einklang zu bringen. Wenn man denn möchte und das know-how hat.

  2. #12
    Registriert seit
    30.05.2011
    Beiträge
    245

    Standard

    Ja das mit Gracie ist natürlich richtig, da liegt der Fokus aber auch auf dem BJJ, und dageben habe ich auch nichts einzuwenden, ganz im Gegenteil!
    Kommt halt einfach auch extrem auf den Menschen und die Erziehung an. Deswegen ist mit so einem Pauschalverbot leider sehr vielen geschadet. Aber eben noch deutlich mehr Menschen geholfen, da diese es vor solch einem falschen Verständnis von "Gewalt" bewahrt. Allen Recht machen kann man es halt leider nie...


    Mein Sohn hat zum Abschluss seiner Berufsausbildung von uns seinen dritten Bonsai bekommen.
    Da hat er schon genug zu tun und braucht nicht noch ein zweites Hobby!
    Geändert von affot (17.06.2015 um 12:42 Uhr)

  3. #13

    Standard

    In Form von Grappling o.ä. geht das schon als Kind in Ordnung. Bis zum Training bei dem Schläge den Kopf treffen, sollte die Gehirn Entwicklung abgeschlossen sein - was laut Wiki etwa mit 18 der Fall ist.

  4. #14
    Registriert seit
    04.10.2005
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    3.046

    Standard

    Zitat Zitat von affot Beitrag anzeigen
    Ja das mit Gracie ist natürlich richtig, da liegt der Fokus aber auch auf dem BJJ, und dageben habe ich auch nichts einzuwenden, ganz im Gegenteil!
    Kommt halt einfach auch extrem auf den Menschen und die Erziehung an. Deswegen ist mit so einem Pauschalverbot leider sehr vielen geschadet. Aber eben noch deutlich mehr Menschen geholfen, da diese es vor solch einem falschen Verständnis von "Gewalt" bewahrt. Allen Recht machen kann man es halt leider nie...


    Mein Sohn hat zum Abschluss seiner Berufsausbildung von uns seinen dritten Bonsai bekommen.
    Da hat er schon genug zu tun und braucht nicht noch ein zweites Hobby!
    Ich bezog mich auf die Eingangsfrage, ab wann man es SCHAUEN könnte. Ich rede nicht darüber, dass mein Sohn oder meine Tochter mit 4 schon nen head-kick abbekommt.

    Die Gracies kennen Vale-Tudo seit Kindesbeinen an. Die haben zwar BJJ trainiert, aber denen war schon IMMER bewusst was da draussen los ist. Und das ist, mMn, auch sehr gut so.

  5. #15
    Registriert seit
    26.04.2008
    Beiträge
    411

    Standard

    Meine Meinung: Besuch einer Vollkontakt-Veranstaltung ab 16 (in Begleitung erziehungsberechtigter Person), sonst 18
    Geändert von Neil (21.06.2015 um 23:41 Uhr)

  6. #16
    Registriert seit
    04.10.2005
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    3.046

    Standard

    ich respektiere all eure persönlichen Meinungen.
    Nur, wundern braucht ihr euch dann auch nicht darüber, dass es keine derben Talente gibt in DE.
    Just sayin...

  7. #17
    Registriert seit
    07.02.2011
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    1.737

    Standard

    Guter Punkt!

  8. #18
    Registriert seit
    15.06.2015
    Beiträge
    5

    Standard

    Ich finde, wenn ein Kind Kampfsport trainiert, kann es auch mit seinen Eltern zu jeglichen Veranstaltungen um den Kampfsport rum gehen.

  9. #19
    Registriert seit
    07.05.2006
    Ort
    Meerbusch
    Beiträge
    1.605

    Standard

    Zitat Zitat von Farolzinho Beitrag anzeigen
    ich respektiere all eure persönlichen Meinungen.
    Nur, wundern braucht ihr euch dann auch nicht darüber, dass es keine derben Talente gibt in DE.
    Just sayin...
    Das hat damit nix zu tun! Er gibt einfach nicht genug Gyms und Galas hier in Germany um gute Leute aufzubauen.

  10. #20
    Registriert seit
    01.06.2010
    Beiträge
    805

    Standard

    Zitat Zitat von Leonidas300 Beitrag anzeigen
    Das hat damit nix zu tun! Er gibt einfach nicht genug Gyms und Galas hier in Germany um gute Leute aufzubauen.
    Das stimmt schon aber trotzdem hat Farol recht das dadurch viele wichtige Jahre verloren werden oder Talente eben zu anderen Sportarten gehen.
    Sowas ist auch sehr eine Mentalitätsfrage, bei uns ist es selbst bei Kampfsport fans eher selten das Kindern MMA gezeigt wird, aber gerade in Ländern wo Kämpfen noch mehr zum alltag gehört ist es ganz normal das auch Kinder mit beim MMA sind.
    Das zB das ufc Videospiel ab 18 ist finde ich einfach lächerlich und komplett an der Realität vorbei.
    Mit Schlägen zum Kopf sollte man nicht vor 14-16 Jahren anfangen aber die Zeit davor ist super für die Grappling grundlagen geeignet, zumindest ist das so bei meinem Sohn (auf dem Weg zum ufc Champ) geplant.
    Sport frei