ufc | BOXEN | MMA | GRAPPLING | THAIBOXEN
FIGHT VIDEOS | SPORTLERNAHRUNG

.
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 28 von 28
  1. #21
    Registriert seit
    04.09.2011
    Beiträge
    1.294

    Standard

    Zitat Zitat von Leonidas300 Beitrag anzeigen
    Das sind nicht mal 1 Prozent der Profisportler bzw gewesen also vegan kann man knicken.
    Ja weil alle mit Sicherheit auf einer Website gelistet werden...Gott bist Du ein Genie Das Problem ist, dass jeder der mit Sport anfängt, meint es würde nur mit Low-Carb gehen ohne sich mal anzuschauen was für Leute dahinter stecken, da hat die Industrie wahre Arbeit geleistet. Warten wir mal ab bis Vegan wirklich im Trend wird und das Gleichgewicht halbwegs gleich ist zwischen Sportlern die sich vegan Ernähren und welchen die nicht.








    Klar zieht das irgendwo nicht, weil die es sicher selbst nichtmal geschafft haben sich low-carb auf Dauer zu ernähren, aber das sagt imo schon vieles. Ich selber habe mit Low-Carb keine schlechten Erfolge erzielt und kenne paar Leute die damit auch keine schlechte Form erreicht haben, aber ich glaube nicht, dass die den Lifestyle bis in die späten Jahre gesund durchziehen können. Ich seh doch was die meisten low-carber fressen...5x die Woche Pute/Hähnchen für 5€/kg aus dem Aldi und bisschen 1€ Salat und Eier+Käse dazu (Trifft natürlich nicht auf alle zu, aber hands down...so ziemlich die meisten) Klar kann man damit abnehmen (Kann ich aber auch mit 5 Gläsern Cola am Tag und etwas Sport, ob es gesund/empfehlenswert ist, ist noch eine andere Frage) und natürlich verbessern sich bei den meisten die Blutwerte wenn die von der "normalen" Ernährung mit haufen Industriezucker, tierischem Fett und Eiweiß, dazu alles so gut wie verarbeitet auf Low-Carb umsteigen. Heißt aber lange nicht, dass es keine Luft mehr nach oben gibt.

    Zitat Zitat von Börnikel Beitrag anzeigen
    Ich persönlich verstehe auch nicht richtig warum Leute Vegan leben wollen, mir ist bewusst das unser Fleischkonsum zu Massentierhaltung etc führt und das Tiere mit antibiotika versetztem Essen gefüttert werden aber es ist ja nicht so das Gemüse genmanipuliert, gespritzt oder ähnliches ist und eigentlich ist es doch als Sportler auch möglich ziemlich rein und gesund zu essen ohne auf alle tierischen Produkte zu verzichten, es gibt ja genug Ernährungssysteme, Low Carb oder wie sie alle heissen...
    Die meisten denken halt, dass vegan werden irgendwas mit Verzicht/Nachteil zu tun hat. Aber es ist genau das Gegenteil der Fall. Wenn man anfängt sich noch besser zu fühlen, besser auszusehen, mehr Energie hat, mehr trainieren kann und dennoch ne bessere Regeneration hat, ja sogar bestimmte Krankheiten damit heilen kann und dabei nen Shitload an Auswahl an geilen Lebensmitteln hat und essen kann soviel und wann man will, stellst Du Dir genau das Gegenteil als Frage!

    Ja klar, Pflanzen sind auch heutzutage zum größtenteil auch bespritzt etc. aber die Tiere bekommen auch nur pflanzliche Nahrung und noch 5x größeren, verseuchten Müll zu essen als Du kaufen kannst. Deren Nahrung ist das billigste und belasteste. Deshalb ist man immernoch besser dran, vorallem findet man nen haufen Auswahl an halbwegs gutem Gemüse überall aufm Wochenmarkt.

    Und dann gibt es immer noch die Umwelt und Ethischen-gründe. Wer mal einem Tier den Schädel eingetrümmert hat und ihm die Kehle durchgeschnitten hat, während es halb-betäubt immer noch mit allem was es hat um sein Leben kämpft, denke der würde sich 2x überlegen ob das Stake wirklich so geil ist. Mein Opa war Metzger, damals noch mit eigenem Hof und alles natürlich, aber auch diese "glücklichen" Tiere spüren es wenn der Tag kommt und geben ihr Leben niemals freiwillig her. Kühe schreien so sehr nach ihrem entnommenem Kalb über mehrere Tage, Tag und Nacht und verausgaben sich so sehr dass sie zum Teil bewusstlos werden. Ich weiß gar nicht ob viele sich dessen nicht bewusst sind oder ob es den meisten einfach scheiß egal ist, aber es gibt mMn Dinge die einfach nicht klar gehen und dazu gehört auch einer Mutter ihr Kind zu entnehmen, egal welcher Spezies!
    Schaut Euch nur das mal an: )
    Wer Babies am laufendem Band schlachten kann ist sowieso irgendwo stark psychisch gestört, wenn nicht wird es ihn gestört machen. Und wer das bewusst schön in Auftrag gibt ohne sich dabei die Hände schmutzig zu machen ist irgendwo ein riesen Feigling (Sorry aber dafür gibt es imo keine Rechtfertigung, würde es bei uns heute ums Überleben oder Tod gehen, ja ok, hart aber scheiße, aber aus Einfachheit, Faulheit und Geschmackslust?) Deshalb überlegt Euch bitte welche Industrie ihr zum Teil versucht zu verteidigen...das sind die größten verfickten Schwanzlutscher die ich es gibt, die Scheren sich einen Dreck um Euer Wohlergehen und Euere Gesundheit. Von den armen Tieren ganz abgesehen.

    Zum Abschluss noch n kleines Video:



    (Zwei Beiträge da 10.000 Zeichen Begrenzung)
    Geändert von Any_weight_any_time (01.09.2014 um 21:38 Uhr)
    Training never stops

  2. #22
    Registriert seit
    19.05.2009
    Beiträge
    96

    Standard

    Zitat Zitat von Leonidas300 Beitrag anzeigen
    Dann nenne mir doch welche mit Rang und Namen und komm mir jetzt nicht mit Nobodys!
    ich muss dir garnix nennen lass mal ruhig deine scheuklappen auf

  3. #23
    Registriert seit
    18.10.2011
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    2.391

    Standard

    Ich krieg grad richtig Hunger auf einen vor Fett triefenden, richtig ungesunden Burger.
    WAR Vai Cavalo!!!

  4. #24
    Registriert seit
    30.10.2010
    Beiträge
    5.263

    Standard

    Rind es ich zB schon länger nicht mehr.Ohne Fleisch oder mit sehr wenig könnte ich mir evtl noch vorstellen aber wie gesagt Milchprodukte wie Käse etc das wird schwer.
    Favourite fighters:Ramon Dekkers,Rob Kaman,Ivan Hippolyte,Rayen Simson,Noel van den Heuvel,Andre Masseurs, Ole Laursen, Lucia Rijker, Germaine de Randamie, Saiyok Pumpanmuang,Peter Aerts,Ernesto Hoost,Giorgio Petrosyan,Razmik Sarkisyan,Gilbert Ballantine,Mauricio Rua,Fedor Emelianenko,Wanderlei Silva,Anderson Silva,Melvin Manhoef,Anthony "OG" Johnson,Jose Aldo,Tyrone Spong.

  5. #25
    Registriert seit
    22.07.2009
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.960

    Standard

    Irgendwie kann man heutzutage gar nix mehr essen...wird alles nur noch schlimmer..ich habe nicht die Zeit und auch kein Bock so sehr auf Ernährung zu achten (finde es toll das einige das schaffen und sehr gesund leben)
    Meine kleinen regeln reichen mir:
    Ganz wenig oder keinen zusätzlichen zucker
    1x am Tag Obst
    Alle 2-3 Tage salat
    2 l Wasser am Tag
    1x die Woche Fisch
    Ab und zu Nüsse und Milchprodukte sowie Vollkorn Bircher Müsli
    Kein fast food

  6. #26
    Registriert seit
    30.11.2011
    Beiträge
    1.596

    Standard

    Glaube gradcbeim wasser muss man mehr variieren, hab mal gehört pro 25kg sollte man einen liter wasser trinken

  7. #27
    Registriert seit
    07.05.2006
    Ort
    Meerbusch
    Beiträge
    1.605

    Standard

    Zitat Zitat von cold crush Beitrag anzeigen
    ich muss dir garnix nennen lass mal ruhig deine scheuklappen auf
    Du tust ja so wärst du der Ernährungspapst!
    Du bist als Verfechter der Veganer in der Bringschuld und nicht ich der das Establishment vertritt mein junger Padavan.

  8. #28
    Registriert seit
    07.02.2011
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    1.737

    Standard

    Zitat Zitat von Leonidas300 Beitrag anzeigen
    Du tust ja so wärst du der Ernährungspapst!
    Du bist als Verfechter der Veganer in der Bringschuld und nicht ich der das Establishment vertritt mein junger Padavan.
    Mach dir mal keine sorgen, er weiß schon recht gut wie er sich ernährt. Um seine Leistung im Ring zu bringen hat es bis jetzt jedenfalls gereicht..