ufc | BOXEN | MMA | GRAPPLING | THAIBOXEN
FIGHT VIDEOS | SPORTLERNAHRUNG

.
Seite 2 von 11 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 104
  1. #11
    Registriert seit
    04.02.2011
    Beiträge
    1.017

    Standard

    Zitat Zitat von Perzi Beitrag anzeigen
    Ich finde so Bizeps Freaks nicht so pralle. Die Art ala Velasquez oder sogar Big Country sind weitaus besser, da diese keine dicken Muskel-Querschnitte brauchen sondern von ihrer Vernetzung leben. Es gibt nix schöneres wenn zugestoffte Bodybuilder Türsteher, die mit einem Bizeps ankommen der Kinderköpfen entspricht, von nen richtigen Puncher eine drauf bekommt. Also bei mir steht Nutzen klar vor Aussehen. Poster Boys sind für mich Lachnummern. Ganz klar Kraft Ausdauer vor Aussehen.
    Velasquez hat eine gute durchtrainierte Figur. Nelson definitiv nicht. Moechte lieber nicht so stark sein wie Nelson. Dafür aber besser aussehen. Velasquez ist in meinen Augen muskulös. Man sieht zwar nicht jeden Muskel einzeln, aber der ist stark wie ein gottverdammter Bulle.

  2. #12
    Registriert seit
    04.02.2011
    Beiträge
    1.017

    Standard

    Zitat Zitat von sidewinder Beitrag anzeigen
    @ perzi

    ... aber du willst mit sicherheit nicht aussehen wie big country!

    beispiel 1: ich mache kein kampfsport und prügel mich auch nicht durch die bars. gehe aber ins fitnessstudio und habe einen guten muskulösen körperbau. (keine bodybuilderfigur)
    und durch das jahrelange training und ein bisschen talent bin ich auf der strasse trotzdem keine niete.

    beispiel 2: ich sehe aus wie roy nelson habe aber einen punch den jeden türsteher ausknockt. dafür schaut mich aber keine frau an. und für die typen bin ich nur "fett".

    also ich wähle da lieber beispiel nr.1

    aber hey, nur meine meinung...
    Beispiel 2 gefällt mir auch besser.

  3. #13
    Registriert seit
    13.02.2013
    Beiträge
    207

    Standard

    Bin ein leicht moppeliger Typ. 87 KG auf 1,84. habe nicht so die muckies und mache im Moment nur (aufgrund von Abendschule/Zeit) nur Point fighting und 2x die Woche Fitness Studio. Also nix wildes und so sehe ich auch aus. Frauen finden das meist nicht so spektakulär. Andere typen auch nicht. Manche machen deshalb auch gerne paar Witze über mich. ABER! Who cares about. Ich bin selbstbewusst, weil ich seit Anfang 2013 ca 15 Kilo abgenommen habe und meine Freunde akzeptieren mich

    Wichtig ist nicht, was andere denken, sondern nur was du von dir hälst. Charakter ist eh das wichtigste!


    Muss aber sagen, dass der erste Post von sidewinder mir teilweise gefällt. Finde es wichtig, dass man jedem, egal wie man ausschaut hinter der Kopf guckt. Egal ob Disco pumper oder dem moppeligen faulen typen. Jeder soll so ausschauen, wie er sich wohl fühlt!
    Geändert von -$Kai$- (06.12.2013 um 22:01 Uhr)

  4. #14
    Registriert seit
    22.09.2010
    Beiträge
    362

    Standard

    Zitat Zitat von sidewinder Beitrag anzeigen
    Anhang 960eigentlich ist natürlich gesunde fitness und ausdauer viel wichttiger als muskelmasse. und wenn man kampfsport betreibt sind sichtbare große muskeln auch nicht so von bedeutung. jeder kampfsportler würde wahrscheinlich jeden "bodybuilder" in die pfanne hauen. aber ich finde es als mann doch schon wichtig eine einigermaßen gute figur zu haben. und da gehörren sichtbare muskeln einfach dazu. wie die profibodybuilder wollen sowieso die wenigsten aussehen, das ist viel zu übertrieben. aber so ein hector lombard sieht schon ziemlich krass aus.

    ich sah mit 18 aus wie ein storch. 1.90 und 77 kg. meine handgelenke waren so dick wie meine oberarme! alles in einer linie. auf meinem brustkorb konnte man klavier spielen da man jede rippe gesehen hat. nur an den beinen und waden hatte ich muskeln und das kam von jahrelangen basketball spielen. durch die ganze rumhüpferei habe ich starke schenkel gehabt die garnicht zum oberkörper gepasst haben. hätte ich ganz normale oberschenkel die im verhältniss zu meinem oberkörper standen hätte ich wahrscheinlich mit 1.90 65 kg gewogen. also wie man erahnen kann war ich echt spindeldürr. dazu war ich aber auch sehr eitel. und konnte mich selber im spiegel nicht anschauen. im sommer nur t shirts wo die ärmel bis zu den ellenbogen gingen. und am strand ganz selten ohne shirt. ^^ mit 19 hab ich angefangen mit krafttraining im studio und mach es bis heute. bin jetzt 33. hab zur besten zeit 105 KG gewogen. mittlerweile ist das mir aber auch zu viel und bin runter auf 96 kg. für mich war es die beste entscheidung meines lebens mich im studio anzumelden! es formt dich nicht nur von aussen sondern auch von innen. man wird selbstbewusster frauen und auch männern gegenüber. stress in clubs gibts fast nie. weil man einfach ein ganz anderes erscheinungsbild hat. und die menschen sind einfach oberflächlich und passen ihr verhalten an, an das was sie sehen.
    ich bin immer freundlich und mache auch keine unterschiede bei menschen. aber mir ist dieses gefühl sehr wichtig wenn man weiss das man etwas genauer betrachtet wird. ob die frauen, die deinen body nice finden. oder die typen die meiner meinung nach viel mehr "glotzen" als die frauen. einfach weil sie sich mit dir vergleichen wollen. und es ist einfach so dass manche menschen dir einfach viel respektvoller entgegen treten wenn du gross und muskulös bist. das lässt sich leider nicht abstreiten.

    wie gesagt, für mich war es die beste entscheidung meines lebens. und ich könnte mir ein leben mit dicker oder dünner figur nicht mehr vorstellen.
    +1 .. Ein guter Beitrag, so ging es mir ungefähr auch.Ich wog auch vor 13 Jahren 72 Kilo bei knapp 1,80, als ich mit dem Krafttraning angefangen habe.Dann ging es auf ca. 88 Kl. hoch. Zwischendurch hatte ich 3 Jahre Pause, aus privaten Gründen, und jetzt bin ich wieder seit 1 Jahr aktiv dabei und habe wieder ca. 4-5 Kl. Muskelmasse antrainiert .
    Ich fühle mich viel besser, viel selbstbewusster, habe enormen Kraftzuwachs, viel mehr Energie ( na ja außer vielleicht nach dem Beintraning ^^).

    Ich kann es mir nicht mehr ohne vorstellen, das gehört für mich dazu wie essen und trinken.

  5. #15
    Registriert seit
    12.11.2005
    Ort
    Göppingen
    Beiträge
    3.392

    Standard

    Sind wir mal realistisch. Überlebensfähige Frauen stehen auf Jäger und Sammler mit Ausdauer und scharfen Sinnen, nicht auf satte Fleisch- und Muskelberge.

  6. #16
    Registriert seit
    04.09.2011
    Beiträge
    1.294

    Standard

    Viele Muskeln halte ich für total überbewertet.

    Wenn ich mir die Leute anschaue, die sich täglich 200-300 Gramm tierisches Eiweiß aus billigsten Produkten reinhauen und glauben Sie sind total fit und gesund nur weil Sie damit Muskeln aufgebaut haben ... naja

    Wichtiger ist mir eine gute Defi (Körperfett <= 10%) und Kondition.

    Nach dem Sommer war ich bei so 8-10% Körperfett und habe mich rein pflanzlich ernährt, extrem gut gefühlt und ausgesehen, besser als je zuvor. Aber ist natürlich schwer das über das ganze Jahr halten zu können, bin mal gespannt wie der Winter wird.

    Mein Ziel geht so in die Richtung von Mendes:



    Mendes ist natürlich recht klein und sieht dadurch auch recht massiv aus...
    Training never stops

  7. #17
    Registriert seit
    22.09.2010
    Beiträge
    362

    Standard

    Ich würde sagen solche Muskeln wie jetzt Mendes, muss man ja erstmal aufbauen um sie zu definieren oder?

    Mir geht es in erster Linie eigentlich nicht um Muskeln, sondern um die Kraft.Ich liebe es einfach an meine Grenze zu gehen und das zu stemmen was wirklich geht, so stemme ich z.B. Max. Gewicht nur 1-2 Widerholungen.

  8. #18
    Registriert seit
    13.12.2012
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    371

    Standard

    Ich mache leider auch oft den Fehler mir Weigh-in Bilder zur Motivation anzuschauen. Denkt dran: Die Jugns sind zu dem Zeitpunkt total dehydriert... Am Kampftag sehen die schon anders aus.

  9. #19
    Registriert seit
    04.02.2011
    Beiträge
    1.017

    Standard

    Zitat Zitat von Dobermann Beitrag anzeigen
    Ich mache leider auch oft den Fehler mir Weigh-in Bilder zur Motivation anzuschauen. Denkt dran: Die Jugns sind zu dem Zeitpunkt total dehydriert... Am Kampftag sehen die schon anders aus.
    Genau so sieht es aus. Ich finde auch man sollte sich nicht zu sehr mit anderen Leuten vergleichen.

  10. #20
    Registriert seit
    04.09.2011
    Beiträge
    1.294

    Standard

    Zitat Zitat von the Last Emperor Beitrag anzeigen
    Ich würde sagen solche Muskeln wie jetzt Mendes, muss man ja erstmal aufbauen um sie zu definieren oder?

    Mir geht es in erster Linie eigentlich nicht um Muskeln, sondern um die Kraft.Ich liebe es einfach an meine Grenze zu gehen und das zu stemmen was wirklich geht, so stemme ich z.B. Max. Gewicht nur 1-2 Widerholungen.
    Joa man sollte schon etwas Muskelmasse haben, sonst bringt natürlich die beste Defi nicht viel.

    Bin aber nicht so der Fan von Masse und Definitionsphasen. Möchte das ganze Jahr über in Shape sein und gut aussehen und nicht nur ein paar Wochen im Sommer

    Zitat Zitat von Dobermann Beitrag anzeigen
    Ich mache leider auch oft den Fehler mir Weigh-in Bilder zur Motivation anzuschauen. Denkt dran: Die Jugns sind zu dem Zeitpunkt total dehydriert... Am Kampftag sehen die schon anders aus.
    Hehe jap, solange man sich deswegen nicht verrückt macht, dass man nicht so aussieht und sich einfach pusht, finde ichs ok.
    Training never stops