ufc | BOXEN | MMA | GRAPPLING | THAIBOXEN
FIGHT VIDEOS | SPORTLERNAHRUNG

.
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12
  1. #1
    Registriert seit
    18.08.2010
    Beiträge
    5.210

    Standard Shinya Aoki lehnt Angebot der UFC ab

    Die UFC hat drei Kämpfern aus dem Evolve-MMA-Team in Singapur Verträge angeboten, darunter dem amtierenden One FC-Leichtgewichtschampion Shinya Aoki, welcher das Angebot der führenden MMA-Organisation jedoch ablehnte.
    Weiterlesen: http://www.groundandpound.de/mma/asi...ot-der-ufc-ab/

    Wie weit hätte er es eurer Meinung nach in der UFC gebracht?

  2. #2
    Registriert seit
    18.10.2011
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    2.391

    Standard

    Früher war ich der Meinung, dass er es auch in der UFC weit gebracht hätte, aber ihm wurden sowohl von Melendez als auch von Alvarez, den ich als Borderline Top Ten-Kämpfer sehe, seine Grenzen aufgezeigt, von daher macht er es wahrscheinlich richtig. In Asien ist er noch ein größerer Star und bei One FC kann er bedenkenlos an seiner Bilanz schrauben ohne, dass ihm jemand wirklich gefährlich wird.
    WAR Vai Cavalo!!!

  3. #3
    Registriert seit
    06.08.2010
    Ort
    Bones Castle
    Beiträge
    3.281

    Standard

    Zitat Zitat von Can Shamrock Beitrag anzeigen
    Früher war ich der Meinung, dass er es auch in der UFC weit gebracht hätte, aber ihm wurden sowohl von Melendez als auch von Alvarez, den ich als Borderline Top Ten-Kämpfer sehe, seine Grenzen aufgezeigt, von daher macht er es wahrscheinlich richtig. In Asien ist er noch ein größerer Star und bei One FC kann er bedenkenlos an seiner Bilanz schrauben ohne, dass ihm jemand wirklich gefährlich wird.
    und genau das wird der Grund sein, weshalb er abgelehnt hat. Jetzt ist er noch wer, wenn er aber in der UFC Sang und Klanglos untergehen würde, wäre dies für seinen Ruf tödlich.
    http://www.youtube.com/watch?v=4yk0bnVloXE

    20th Anniversary of the UFC

  4. #4
    Registriert seit
    27.10.2009
    Beiträge
    3.074

    Standard

    Macht auch nicht mehr so wahnsinnig viel Sinn. In Asien hat er bessere Sponsoring Möglichkeiten, das Geld wird OK sein und er ist näher an der Familie. Bibiano hats ja genau so gemacht. Nur weils die UFC ist bedeutet es ja nicht das er dort die fette Kohle gemacht hätte.

  5. #5
    Registriert seit
    12.11.2005
    Ort
    Göppingen
    Beiträge
    3.392

    Standard

    Aoki ist und bleibt halt ne alte Heulsuse in Leggins.



    Riesen Talent, aber zu arrogant, wie Sakuraba, wie Fedor. Viel zu krass hängengeblieben auf seinem Stil. Wenn ich im Stand auf's Maul bekomme versuche ich doch alles um da der beste zu werden, aber um was zu lernen muss man halt bereit sein die bunten Hosen auszuziehen.

    Na ja, vielleicht ist er ja auch schon am beten wie Fedor, aber hoffentlich dann mexikanische Götter. Schade eigentlich, verschwendetes Talent. Saku hat es auch erst viel zu spät gepeilt, als ihn alle schon überholt hatten.

  6. #6
    Registriert seit
    27.10.2009
    Beiträge
    3.074

    Standard

    Das ist doch schon ewig her das Aoki überhaupt ausgefallene Hosen anhatte. Das man da immernoch so festgefahren drauf ist.

    Wenn er alles daran setzt im Stand Up besser zu werden kann es ihm ergehen wie Maia der nur noch in schlechten Kickboxing Matches war und irgendwie vergessen hat was ihn überhaupt gut gemacht hat.

  7. #7
    Registriert seit
    27.10.2009
    Ort
    Homburg, Saarland
    Beiträge
    943

    Standard

    Ist Aoki net auch so ein Arsch á la Palhares, der reihenweise seine Gegner verletzt?
    The One who doesn´t fall, doesn´t stand up!!!

  8. #8
    Registriert seit
    30.10.2010
    Beiträge
    5.288

    Standard

    Zitat Zitat von Ironman Beitrag anzeigen
    Ist Aoki net auch so ein Arsch á la Palhares, der reihenweise seine Gegner verletzt?
    Ja ähnlich.
    Favourite fighters:Ramon Dekkers,Rob Kaman,Ivan Hippolyte,Rayen Simson,Noel van den Heuvel,Andre Masseurs, Ole Laursen, Lucia Rijker, Germaine de Randamie, Saiyok Pumpanmuang,Peter Aerts,Ernesto Hoost,Giorgio Petrosyan,Razmik Sarkisyan,Gilbert Ballantine,Mauricio Rua,Fedor Emelianenko,Wanderlei Silva,Anderson Silva,Melvin Manhoef,Anthony "OG" Johnson,Jose Aldo,Tyrone Spong.

  9. #9
    Registriert seit
    29.11.2013
    Ort
    Baskenland
    Beiträge
    13

    Standard

    UFC ist nicht sein Welt. Es gibt viele gute Boxer-Wrestlern in der UFC. Aoki hat nur Jiu Jitsu. Er nicht genug Waffen, Kämpfer wie Mendes und Edgar zu schlagen. Jiu Jitsu is nicht genug gegen die beste in 2013.

  10. #10
    Registriert seit
    04.12.2012
    Beiträge
    617

    Standard

    Zitat Zitat von mikel Beitrag anzeigen
    UFC ist nicht sein Welt. Es gibt viele gute Boxer-Wrestlern in der UFC. Aoki hat nur Jiu Jitsu. Er nicht genug Waffen, Kämpfer wie Mendes und Edgar zu schlagen. Jiu Jitsu is nicht genug gegen die beste in 2013.
    Unsinn das kann man so nicht sagen. Wie oben schon jemand geschrieben hat, wenn jmd so eine ausgeprägte Stärke hat kann es auch 2013 noch das beste sein alles auf diese Karte zu setzten.
    Siehe Maia: Umso mehr er versucht hat ein Allrounder zu werden um so weiter ist seine Karriere Berg ab gegangen, als er sich wieder 100% auf BJJ spezialisiert hat ist es auch wieder gelaufen, das einzige mal dass er seitdem verloren hat war ne SD gegen nen anderen BJJ-Kämpfer.

    Man kann Kämpfen einfach nicht so pauschalisieren wie es die meisten hier gerne machen.
    Und dass sie in der UFC untergehen hat man auch von Woodly, Melendez , Thompson, Kennedy,Souza, Diaz etc gesagt.
    Und sobald dann einer von denen den Run startet in der UFC wird einfach wieder geswitcht auf "Ja der UFCler war nicht mehr in Topform"