ufc | BOXEN | MMA | GRAPPLING | THAIBOXEN
FIGHT VIDEOS | SPORTLERNAHRUNG

.
Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Registriert seit
    18.08.2010
    Beiträge
    5.210

    Standard Safe mma


    In Großbritannien existiert seit Oktober 2012 eine Initiative zugunsten der Gesundheit und des Schutzes von MMA-Kämpfern: SAFE MMA. Dieses gemeinnützige Projekt soll britische MMA-Veranstaltung sicherer und regulierter machen – eine in Europa einzigartige und beispielhafte Initiative.

    In den USA überwacht und kontrolliert der Staat den MMA-Sport. In Großbritannien, wie auch in Deutschland, dürfen die Veranstalter noch immer schalten und walten wie sie wollen – auch hinsichtlich medizinischer Vorschriften. An dieser Stelle kommt SAFE MMA ins Spiel.

    Zur Erklärung: http://www.groundandpound.de/mma/europa/news/safe-mma/

    Was haltet ihr davon? Ist so etwas in vollem Umfang umsetzbar? Brauchen wir diese Initiative in Deutschland/weltweit? Würde der Sport dadurch an Akzeptanz gewinnen? Besteht die Gefahr, dass der Wachstum des Sports gebremst wird, weil sich manche Veranstalter/Kämpfer weigern, an SAFE MMA teilzunehmen?

  2. #2
    Registriert seit
    06.08.2010
    Ort
    Bones Castle
    Beiträge
    3.281

    Standard

    ich persönlich finde nichts, was dagegen spricht und die Gesundheit der Kämpfer ist nun mal das wichtigste. Wenn Veranstalter nicht mitziehen wollen, spricht dies doch eindeutig gegen das oberste Gebot.
    http://www.youtube.com/watch?v=4yk0bnVloXE

    20th Anniversary of the UFC

  3. #3

    Standard

    in deutschland schwingen alle nur immer große reden, in england haben sie jetzt endlich mal nägel mit köpfen gemacht. letzten endes sollte es doch um die sportler gehen und nicht um das ego von veranstaltern und funktionären. hierzulande wäre ein solches projekt derzeit undenkbar. vielleicht in zehn jahren oder so.

  4. #4
    Registriert seit
    04.04.2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    9

    Standard

    Ich glaube auch. Der Lobbyismus ist in Deutschland einfach zu stark verbreitet, als dass man da eine Veränderung erwarten könnte. Traurig aber wahr, dass Geld immer wieder wichtiger ist....
    "Eine liebende Frau: Eine Sklavin, die Ihrem Herrn die Ketten anlegt."

  5. #5
    Registriert seit
    06.08.2010
    Ort
    Bones Castle
    Beiträge
    3.281

    Standard

    Zitat Zitat von Spider Silva Beitrag anzeigen
    in deutschland schwingen alle nur immer große reden, in england haben sie jetzt endlich mal nägel mit köpfen gemacht. letzten endes sollte es doch um die sportler gehen und nicht um das ego von veranstaltern und funktionären. hierzulande wäre ein solches projekt derzeit undenkbar. vielleicht in zehn jahren oder so.
    so ist es leider, aber dafür immer auf dem Sport herum hacken und vor allem von Leute, die keinen Dunst davon haben, sehr ärgerlich.
    http://www.youtube.com/watch?v=4yk0bnVloXE

    20th Anniversary of the UFC

  6. #6
    Registriert seit
    27.10.2009
    Beiträge
    3.074

    Standard

    Das klingt hier gerade so als würden die bösen Veranstalter in Deutschland das Geld mit Schubkarren abholen nach einem Event dabei kann man sicher froh sein wenn überhaupt eine schwarze Null steht.

  7. #7

    Standard

    das glaubst aber auch nur du...

  8. #8
    Registriert seit
    30.11.2011
    Beiträge
    1.596

    Standard

    naja ich glaub auch das die meisten veranstalter froh sind wenn wenn eine schwarze zahl rauskommt und keine rote, aber ich glaube die großen veranstaltungen machen bestimmt schon "einiges" an gewinn, es sollte eig. auch in deutschland eine versicherung für die kämpfer geben, hoffe sowas wie safe mma gibt es bald auch in deutschland

  9. #9
    Registriert seit
    06.08.2010
    Ort
    Bones Castle
    Beiträge
    3.281

    Standard

    Zitat Zitat von Börnikel Beitrag anzeigen
    naja ich glaub auch das die meisten veranstalter froh sind wenn wenn eine schwarze zahl rauskommt und keine rote, aber ich glaube die großen veranstaltungen machen bestimmt schon "einiges" an gewinn, es sollte eig. auch in deutschland eine versicherung für die kämpfer geben, hoffe sowas wie safe mma gibt es bald auch in Deutschland
    sicher machen die ihre Kohle damit, wenn nicht würden sie ziemlich schnell damit aufhören. Vermutlich braucht das in Deutschland wieder Ewigkeiten bis da mal was in der Richtung gemacht wird.
    http://www.youtube.com/watch?v=4yk0bnVloXE

    20th Anniversary of the UFC