ufc | BOXEN | MMA | GRAPPLING | THAIBOXEN
FIGHT VIDEOS | SPORTLERNAHRUNG

.
Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Registriert seit
    03.03.2013
    Beiträge
    18

    Standard Was esse ich am besten vor einem Boxkampf?

    Tach zusammen

    ich hätte da eine frage bezüglich dem Essen kurz vor einem Boxkampf.
    Ich bin Amateurboxer und hab nächen Samstag meinen ersten Kampf.
    Da das Wiegen am selben Kampftag ist kann ich vom gewicht nicht allzuviel abkochen.
    Bin trotzdem ganz knapp am Limit und muss dementsprechend wenig essen vorher.

    Jetzt ist die Frage was esse ich am besten zwischen dem Wiegen und dem Kampf?
    Hoffe einer von euch kann mir dabei helfen.

    Gruß und danke im Voraus

    MMAgent

  2. #2
    Registriert seit
    30.05.2011
    Beiträge
    245

    Standard

    Die entscheidende Frage ist hier wohl, wieviel Zeit liegt zwischen dem Wiegen und dem Kampf?

    Eine Stunde? Zehn Stunden?
    Das macht schon nen riesen Unterschied.

  3. #3
    Registriert seit
    19.05.2009
    Beiträge
    96

    Standard

    viel wichtiger wie nah bist du an der grenze, also von wie viel kg reden wir??

  4. #4
    Registriert seit
    30.05.2011
    Beiträge
    245

    Standard

    Zitat Zitat von cold crush Beitrag anzeigen
    viel wichtiger wie nah bist du an der grenze, also von wie viel kg reden wir??
    Da es hier ums essen NACH dem Wiegen geht ist es doch völlig egal, um welches Gewicht es hier geht.

    Also ich würde sagen, sollten zwischen dem Wiegen und dem Kampf 5h und mehr liegen, dann würde ich ne ordentliche Portion Nudeln futtern.
    Je weniger Zeit bis zum Kampf ist, umso höher wird die Gefahr, dass es dir schwer im Magen liegt, also bei der Menge SEHR SEHR moderat rantasten!
    Da du vorher ja anscheinend ein bisschen gehungert hast brauchst du auf jeden Fall jede Menge Kohlenhydrate um wieder auf Touren zu kommen. Nudeln ist da meiner Meinung nach optimal.

    Wenn das wiegen nicht direkt davor stattfindet dann mach nicht den Fehler irgendeinen zuckerhaltigen Riegel zu essen, das macht dich zwar kurz fit aber kurze Zeit später ist dein Blutzucker im Keller.
    Sowas würde ich wenn dann ganz kurz vorher erst machen.

    Aber wie gesagt, bei allem was kurz vorher stattfindet ist die Gefahr groß, dass es dir schwer im Magen liegt, also sehr langsam essen und genau darauf achten wie dein Magen sich anfühlt.
    Genau so siehts mit dem Trinken aus. Auf jeden Fall direkt nach dem Wiegen anfangen Wasser zu trinken, aber halt auch nur in kleinen Schlücken.
    Geändert von affot (17.03.2013 um 20:41 Uhr)

  5. #5
    Registriert seit
    04.12.2012
    Beiträge
    617

    Standard

    Besprich das am besten mit deinen Trainern und nicht in einem Forum
    Ansonsten wären mehr Details hilfreich.

  6. #6
    Registriert seit
    19.05.2009
    Beiträge
    96

    Standard

    Zitat Zitat von holzkopf Beitrag anzeigen
    Besprich das am besten mit deinen Trainern und nicht in einem Forum
    Ansonsten wären mehr Details hilfreich.
    das wäre zu einfach 90 Min vorher würde ich nix mehr essen.

  7. #7
    Registriert seit
    30.11.2011
    Beiträge
    1.596

    Standard

    Bei uns is ja wiegen 30minuten vorm kampf und ich habs meistens so das ich elektrolythe nochmal tanke und noch nen brötchen esse, aber obs das im boxen bringt is halt ne andre frage wenn dir der andre auf den bauch schlägt...

  8. #8
    Registriert seit
    04.08.2014
    Beiträge
    9

    Standard

    Auf jeden fall keine milchhaltigen produkte =) am besten kurzfristige kohlenhydrate, bin auch amateurboxer, habe immer nudeln gegessen, bananen sind gut.. kein fleisch, ist zu schwer für den magen

  9. #9
    Registriert seit
    09.10.2014
    Beiträge
    14

    Standard

    Du darfst auf keinen Fall sowas wie Suppe essen, ich kenne einen, der hat das gemacht, einen Liter Nudelsuppe wegen der Kohlenhydrate. Er hatte ordentlich Grummeln im Darm und gleich beim ersten Leberhaken hat es ihm einen Strahl in die Hose gedrückt, was man dann gesehen hat.

    Nun kam erschwerend hinzu, dass er dann sofort aufgegeben hat, und bis heute hält sich das Gerücht, er habe sich vor Angst in die Hose geschissen.

    Er hat endlos Gewicht gemacht, so 7 kg, und dann literweise Wasser getrunken. Und Nudelsuppe wegen der schnell verdaulichen Kohlenhydrate. Was ja auch funktioniert hat.

    Muss ungefähr so ausgesehen haben: