ufc | BOXEN | MMA | GRAPPLING | THAIBOXEN
FIGHT VIDEOS | SPORTLERNAHRUNG

.
Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Registriert seit
    17.07.2012
    Beiträge
    47

    Blinzeln Omega Öle

    hallo, bin gerade dabei etwas omega 3 in mein Leben einzubauen weil das Verhältnis von Omega 6 zu Omega 3 ein sehr wichtiges Thema ist.

    Ein sehr guter Artikel dazu:
    http://oel-wechsel.com/Probleme/Prob...erhaeltnis.htm

    Ziel für mich ist es auf natürlichen Wege meinen Omega 3 Haushalt so zu decken das ich auf ein 1:3 Verhältnis komme ohne Fischölkapseln zu mir nehmen zu müssen.

    Wenn ich brate oder Salate mache nehme ich Ölivenöl bisher

    1.) Beim erhitzen gehen die MGF drauf .... deswegen eher ungeeignet zum braten ok .... bei Salaten etc ist dieses aber dann doch sowas wie der heilige Gral für einen Menschen der sich bewusst ernähren will. Warum essen dann nicht alle schon längst Leinsamenöl erst recht wenn sie Wert auf ihren Omega 3 Wert legen ? Es wird wahrscheinlich bei mir drauf rauslaufen beim Braten Olivenöl beim Salat Leinsamenöl.

    2.) Wie schaust aus wenn ich das Öl auf z.b 120 grad erhitze ... wieviel % der omega 3 Fettsäuren bleiben den erhalten ? Hätte nichts dagegen wenn ich auch beim kochen zu diesem öl greife. Richtig scharf anbraten mit viel Hitze tue ich mein Fleisch sowieso nie. Auch mit Olivenöl

    3.) Wieviel Gramm Omega 3 sollte man als Richtwert zu sich nehmen an jedem Tag ?

    4.) Was haltet ihr von Lachsöl im Kanister der eigentlich für Tiere vorgesehen ist ? Ist kein Scherz ... könnte ich damit vielleicht doch mein Putenfleisch anbraten ?

    Ich brauche in diese Richtung Tipps. Mir geht's um Omega 3 in diesem Treat bitte.

  2. #2
    Registriert seit
    30.04.2010
    Beiträge
    476

    Standard

    Hi John,
    wichtig für deine erste Frage wäre der Rauchpunkt des Öls, also ab wann es giftig wird, Stichwort "freie Fettsäuren". Es gibt eine Liste bei Wikipedia, daran kannst du dich richten: http://de.wikipedia.org/wiki/Rauchpunkt

    Wäre somit fürs Anbraten Erdnussöl (raffiniert, also heissgepresst) zu benutzen, damit hast du bis 230°C keine Bedenken. Bei deinem Olivenöl ist bei ca. 180°C schon Schluss - und die sind schnell erreicht.

    Alternativ gilt auch Senföl als sehr restistent, aber das ist bei uns nicht so verbreitet.

    Frage 1+2 kombiniert: Omega Fettsäuren sollten nicht erhitzt werden. Nimm zb. Walnußöl für kalte Speisen/Salate, dann hast du genau die Qualität die du willst. Alternativ natürlich auch das gute Leinöl.

    Zur Frage wie viel, schau mal hier: http://www.ak-omega-3.de/omega-3-fet...ht_der_mensch/

    Frage 4, siehe oben....ist nicht zum erhitzen gedacht und Kanisterweise?? LoL
    Wer zuletzt lacht, hat es nicht eher begriffen.

    Follow me on Twitter
    #MMAde
    #GerMMAny

  3. #3

    Standard Omega Öle

    Ich brate mir zweimal die Woche 2 Stücke Seelachs in Oliven-Öl.
    Dazu nehme ich jeden zweiten Tag eine Omega 3 Kapsel ein, habe
    mir früher auch öfter Kapseln mit Omega 6 Fettsäuren gekauft. Mir
    reichen aber die Omega 3 Kapseln vollkommen, den Rest nehme
    aus der täglichen Nahrung.

    http://www.bodydiscounter.de

  4. #4
    Registriert seit
    30.05.2014
    Beiträge
    3

    Standard

    Anscheinend kann eine Omega 3 Überdosierung auch psycheische auswirkungen haben. Es gibt anscheinend Hinweise darauf, dass sich manisch-depressive Erkrankung oder Epilepsie verschlimmern können. Außerdem gwird auch vermutet, dass sich bei einer Zufuhr von hohen Dosen auch ein Glaukom entwickeln kann, falls kein Ausgleich durch Omega 6 Fettsäuren stattfindet.

    Ich denke man sollte sich hier jedenfalls an die 3 Gramm-Richtlinie der FDA halten ...