ufc | BOXEN | MMA | GRAPPLING | THAIBOXEN
FIGHT VIDEOS | SPORTLERNAHRUNG

.
Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Registriert seit
    30.11.2011
    Beiträge
    1.596

    Standard Trainingsmethoden für Fett Verbrennung und Muskelaufbau

    Ich habe das jetzt mal so Tituliert weil mir ehrlich gesagt kein anderer Name dafür eingefallen ist, ich schilder euch jetzt mal in ein paar Sätzen meine momentane Lage :

    Also ich bin derzeit 120kg schwer und ca. 192groß und trainiere 4-5x die Woche BJJ und Ringen, nebenbei bin ich noch bis zum September zuhause und hab die möglichkeit Fahrrad zu fahren oder mit Kettlebells und einem Bulgarian Bag zu trainieren. Mein Problem ist jetzt aber das ich gerne für die Saison im Ringen und allgemein um ca. 15-20kg abnehmen möchte und dieses Gewicht dann zu halten bzw. mit einer ausgeprägten Muskulatur zu halten... Kennt da jemand ein System was man da anwenden kann oder etwas das einem klare richtlinien vorschreibt? weil ich selbst kann mir diese nicht aufgeben da mein innerer schweinehund es regelmäsig schafft meine selbst gewählten Richtlinien einzureißen...

    Also was ich konkret suche ist ein Ernährungsplan, evt. Supplements wie Fettburner oder sonst etwas und einfach Anregungen mein Ziel zu verwirklichen

  2. #2
    Registriert seit
    04.09.2011
    Beiträge
    1.294

    Standard

    Dein Körperfettanteil wäre interessant zu wissen.
    Training never stops

  3. #3
    Registriert seit
    15.07.2012
    Beiträge
    380

    Standard

    Schau doch mal bei Sportnahrung-Engel.de oder Muskelaufbau1.de vorbei, die haben zich Trainings- und Ernährungspläne für jedes Ziel. Ansonsten ist das Training beim Fettabbau eher Zweitrangig, das kannst du fast nur über die Ernährung steuern. Faustregeln sind: Fettzufuhr runterschrauben, KEINE kurzkettigen Kohlenhydrate (ausschließlich nach dem Aufstehen und ums Training), und langkettige Kohlenhydrate nur minimal zuführen, sprich gerade so viel, wie du an Energie benötigst. Deine Eiweisszufuhr hingegen solltest/musst du konstant hochhalten, etwa 4g/Kg Körpergewicht in der Diät. Zudem nach dem Training direkt im Anschluss etwa 30 Minuten Cardio machen, nachdem du kurz deinen Post-Workout-Shake verzehrt hast. Ansonsten kannst du separate Cardioeinheiten direkt wegfallen lassen, die Effektivität dieses Mythos ist seit längerer Zeit widerlegt.

    Greez
    Geändert von HammerMan (16.07.2012 um 19:31 Uhr)

  4. #4
    Registriert seit
    17.07.2012
    Beiträge
    47

    Standard

    Cuidado-Sports hat mir da gut weitergeholfen. Den gibts doch bei dir in der Nähe auch, oder?

    Fatburner würd ich warten, sondern erstmal die Ernährung umstellen.

  5. #5
    Registriert seit
    30.11.2011
    Beiträge
    1.596

  6. #6
    Registriert seit
    26.12.2012
    Beiträge
    132

    Standard

    Ist dein Anliegen noch aktuell? Wenn du möchtest, kann ich dir einige Tipps geben.

    Das bisher gesagte ist nicht unbedingt korrekt - Eine Eiweißzufuhr von 4g/kg KG/Tag ist absolut nicht nötig. Genauso ist das streichen von Fetten nicht wirklich der richtige Weg.

    Zum Thema Ernährungsplan kann ich dir nur eins sagen: Je mehr du dich ernährungstechnisch einschränkst, desto schwerer wird es die Diät durchzuziehen. Das ist z.B. der Grund, weshalb viele Menschen ihre "Low Carb Diät" derart schnell über den Haufen werfen. Sobald die merken, dass sich ihr Lebensmittelpool (Also das, was ihnen zur Auswahl steht, der Pool an LM, aus dem sie wählen können) quasi vollständig ändert, ist plötzlich Schluss mit der Diät.
    Nur wirklich ehrgeizigen und disziplinierten Menschen ist daher ein richtiger Ernährungsplan zu empfehlen. Die meiner Meinung nach bessere Variante ist es, sich ein kleines Basiswissen zum Thema Ernährung anzueignen (Dies ist übrigens nicht nur für den Sport von Vorteil ) und dann selbst entscheiden zu können, was sich wann als Mahlzeit eignet.

    Thema Fatburner - kurz und knapp:
    Die legalen Dinger bewirken i.d.R. kaum etwas bzw. eigentlich nie etwas, das ihren Preis rechtfertigen würde.
    Die illegalen Dinger sind nicht umsonst illegal. Nebenwirkungen sind besonders schlimm, wenn sie das Herz-Kreislauf-System betreffen - Also mein Rat: Finger weg!

    Noch kurz ein abschließender Kommentar zum Thema Cardio und Fettverbrennung:

    Absolvier lieber ein knackiges Training mit Gewichten. Das erhöht deinen Grundumsatz in den Tagen nach dem Training (--> der sogenannte Nachbrenneffekt). Außerdem wird dein Grundumsatz durch hinzugewonnene Muskelmasse steigen. Alles weitere zum Thema Fettverlust spielt sich dann in der Küche ab

  7. #7
    Registriert seit
    21.05.2013
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    128

    Standard

    DDP Yoga- Fat Burner
    Es hat mir unglaublich geholfen. Von 30% KFA runter auf 20% in den drei Monaten wo ich DDP Yoga mache. Unfassbar

  8. #8
    Registriert seit
    30.11.2011
    Beiträge
    1.596

    Standard

    Derzeit bin ich bei ca. 19% kfa, aber immer noch bei 120kg, aber hab ne schilddrüsenunterfunktion entdeckt als ich daletzt nen bluttest hatte

  9. #9
    Registriert seit
    07.05.2006
    Ort
    Meerbusch
    Beiträge
    1.629

    Standard

    Zitat Zitat von Börnikel Beitrag anzeigen
    Derzeit bin ich bei ca. 19% kfa, aber immer noch bei 120kg, aber hab ne schilddrüsenunterfunktion entdeckt als ich daletzt nen bluttest hatte
    Das erklärt einiges da ich auch unter einer Schilddrüsenunterfunktion leide und dadurch schnell zunehme.
    Da ich bei einer Grösse von 1,88m rund 103 Kg wiege.
    Mein Bruder hat eine leichte Überfunktion und ist rank und schlank.
    Lass dich richtig therapieren und dann purzeln die Kilos von alleine.