ufc | BOXEN | MMA | GRAPPLING | THAIBOXEN
FIGHT VIDEOS | SPORTLERNAHRUNG

.
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23
  1. #1
    Registriert seit
    20.09.2010
    Beiträge
    480

    Standard Was wuerdet ihr machen?

    Hey,

    ich steck zur Zeit in der Zwickmuehle..

    Bin eigentlich regelmaessig zum Kickbox training geganen und nu steh ich vor nem Problem;

    ich steh morgens um halb 5 auf um dann zur Arbeit zu fahren. Ich bin dann normalerweise gegen 3 Uhr mittags zuhause und muss dann um 5 uhr wieder fahren weil ich Abendkurse besuche.

    Mein Ziel ist es nach wie vor Kampfsport zu betreiben, jedoch wirds schwer Mittags sowas zu finden Also geh ich Samstags zum Kickbox training.

    nun moechte ich abnehmen (195cm, 120kg) aber das Problem ist was kann man tun um nachher in den Abendkursen nicht umzufallen? Natuerlich werd ich mal einen Besuch im Fitnesscenter tun, bin aber leider zur Zeit krank, so dass das flach faellt und ich mich vorab mal informieren moechte.

    Besonders, wie oft wuerdet ihr pro Woche trainieren? ich haette jeweils immer nur eine Stunde, was nicht viel ist, aber irgendwie muss der Koerper ja auch zur Ruhe kommen!

    Zu meiner Arbeit, ich bewege mich viel..

    Gibts die Moeglichkeit nach dem Training irgendwelche Shakes oae. zu nehmen damit ich noch +- wach bin in den Abendkursen? (welche ich jeden Tag von 6:30 bis 9:15 habe)

  2. #2
    Registriert seit
    18.12.2007
    Ort
    Raum Halle/Leipzig
    Beiträge
    939

    Standard

    Zum Abnehmen: Laufen und Schwimmen. Jeweils eine (Laufen), bzw. 1,5 Stunden (Schwimmen) - das kannst du gut in die "Pause" zwischen Arbeit und Kurs quetschen.

    Zwischen 15:00 und 17:00 passt nicht viel Kampfsport, vor allem wenn man Hin- und Rückfahrt, Umziehen, Duschen, etc. berücksichtigt. Selbst wenn du also ein Gym in deiner Nähe finden würdest, wo man rund um die Uhr Individualbetreuung genießt, wäre das sehr schwierig. Du wirst also in den sauren Apfel beißen müssen und das samstägliche Kickboxen bleibt die einzige Kampfsportart, solange du die Abendkurse besuchst.

    Ich empfehle:

    Montag: Fintnessstudio
    Dienstag: Laufen
    Mittwoch: Pause
    Donnerstag: Schwimmen
    Freitag: Laufen
    Samstag: Kickboxen
    Sonntag: Pause

    ... und die Pfunde werden purzeln. Außerdem stimmt die Kondition und Kraft, wenn du wieder richtig ins Kampfsportgeschehen einsteigen kannst.

  3. #3
    Registriert seit
    20.09.2010
    Beiträge
    480

    Standard

    Wollte heut eigentlich durchstarten..

    Bin natuerlich schon WIEDER krank -.-

  4. #4
    Registriert seit
    06.08.2010
    Ort
    Bones Castle
    Beiträge
    3.280

    Standard

    BMW's Plan wäre eine Alternative für dein Problem.
    Wie viel Gewicht möchtest Du abnehmen, ich denke auf deine Grösse würde ich imo mal 10kg versuchen.
    Das Abnehmen kannst Du auch und vor allem durch kontrollierte Nahrungsaufnahme bewirken.
    Überlege dir was Du essen willst, mache einen Einkaufsplan für deine Lebensmittel.

    Ich empfehle, viel Geflügel & Reis, trink viel Wasser und versuche auf Süssigkeiten und Fette Kost zu verzichten, nicht komplett aber in einem vernüftigen Rahmen.
    Auch ein Kohlenhydrat Drink sollte man nicht von der Hand weisen, er gibt dir auch die nötige Substanz, um nicht schwach zu werden.

    Noch eine Frage, bist Du eher ein mesomorpher Typ?

    Man kommt oft im Leben in solche Engpässe, wo es einem schwer fällt, die richtige Entscheidung zu treffen und man zwischen Beruf und Privatleben balancieren muss.
    Auf keinen Fall würde ich das Kickboxen aufgeben, es würde dir fehlen und deine Zufriedenheit beeinträchtigen.

    Hoffe Du packst das.
    http://www.youtube.com/watch?v=4yk0bnVloXE

    20th Anniversary of the UFC

  5. #5
    Registriert seit
    21.06.2011
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    43

    Standard

    Wenn Du vernünftig abnehmen willst und das heißt über einen längeren Zeitraum. Wirst Du um eine Ernährungsumstellung nicht herum kommen.

    Man sollte allerdings langsam anfangen, meine Empfehlung ist versuch anfangs nicht umbedingt auf alles zu verzichten. Versuch herauszufinden auf was du verzichten kannst und was du zum Beispiel umstellen könntest. Ein Beispiel wäre, wenn Du viel Saft trinkst dann versuch anstatt Saft lieber stilles Wasser zu trinken.

    Zur Ernährung kann ich dir noch folgendes empfehlen:

    1. Regelmäßig essen (z. B. 3 Mahlzeiten zu regelmäßigen Zeiten, wenn Du auf der Arbeit keine Zeit hast, koch dir dein Essen am Vortag vor und nimm dir was mit!).

    2. Vor jeder Mahlzeit ein Glas stilles Wasser trinken (macht schon mal etwas satt.)

    3. Morgens Kohlehydratreiche Kost, mittags etwas runter mit den Kohlehydraten und abends nur noch Eiweiß(Fleisch, Fisch, Eier etc.) und Gemüse.

    4. min. 3 Lieter Wasser am Tag trinken.

    5. Wenn Kohlehydrathe dann immer lankettige (Vollkorn, Dinkel etc.) keine Weißmehlprodukte!!!

    6. Nimm dir Zeit für's Essen. Wer zu schnell isst, läuft gefahr über die Sättigung hinweg zu essen. Ein Sättigungsgefühl stellt sich im allgemeinen erst nach ca. 30 min ein.

    7. Verkleiner die Portionen die Du isst, nimm ggf. einen kleineren Teller.

    Probier einfach mal aus was zu Dir passt. Ich hab damit über einen Zeitraum von einem Jahr 30kg abgenommen.

    Viel Erfolg. und btw. Du soltest am Anfang nicht nur dein Gewicht im Auge behalten sondern auch deinen Bauch und Brustumpfang. Wenn Du zusätzlich noch trainierst kann es sein dass Du auch Muskelmasse zulegst. Muskelns sind schwerer als Fett.

  6. #6
    Registriert seit
    07.05.2006
    Ort
    Meerbusch
    Beiträge
    1.609

    Standard

    Zitat Zitat von BMW Beitrag anzeigen
    Zum Abnehmen: Laufen und Schwimmen. Jeweils eine (Laufen), bzw. 1,5 Stunden (Schwimmen) - das kannst du gut in die "Pause" zwischen Arbeit und Kurs quetschen.

    Zwischen 15:00 und 17:00 passt nicht viel Kampfsport, vor allem wenn man Hin- und Rückfahrt, Umziehen, Duschen, etc. berücksichtigt. Selbst wenn du also ein Gym in deiner Nähe finden würdest, wo man rund um die Uhr Individualbetreuung genießt, wäre das sehr schwierig. Du wirst also in den sauren Apfel beißen müssen und das samstägliche Kickboxen bleibt die einzige Kampfsportart, solange du die Abendkurse besuchst.

    Ich empfehle:

    Montag: Fintnessstudio
    Dienstag: Laufen
    Mittwoch: Pause
    Donnerstag: Schwimmen
    Freitag: Laufen
    Samstag: Kickboxen
    Sonntag: Pause

    ... und die Pfunde werden purzeln. Außerdem stimmt die Kondition und Kraft, wenn du wieder richtig ins Kampfsportgeschehen einsteigen kannst.
    Das Programm hört sich gut an und bei der knappen Zeit des TE würde das auch fruchten.
    Der TE solltest bloss nicht zuviel Gewicht verlieren, da der Körper bei seiner Grösse schon eine gewisse Masse braucht.

  7. #7
    Registriert seit
    06.08.2010
    Ort
    Bones Castle
    Beiträge
    3.280

    Standard

    und Jacques, alles in guten Bahnen, wohl nicht mehr krank oder?
    http://www.youtube.com/watch?v=4yk0bnVloXE

    20th Anniversary of the UFC

  8. #8
    Registriert seit
    04.10.2005
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    3.049

    Standard

    Zitat Zitat von Hetzer Beitrag anzeigen
    und Jacques, alles in guten Bahnen, wohl nicht mehr krank oder?
    ...RIP...

  9. #9
    Registriert seit
    06.08.2010
    Ort
    Bones Castle
    Beiträge
    3.280

    Standard

    Zitat Zitat von Farolzinho Beitrag anzeigen
    ...RIP...
    na das wollen wir ja nicht hoffen oder
    http://www.youtube.com/watch?v=4yk0bnVloXE

    20th Anniversary of the UFC

  10. #10
    Registriert seit
    30.04.2010
    Beiträge
    407

    Standard

    Ob Kohlenhydrate frühs, Mittags oder Abends zugeführt werden spielt keine Rolle. Was Sinn macht ist die KH um das Training herum zu platzieren. Ich esse Abends immer meine größte Mahlzeit des Tages.
    "Glück verlangt Leistung, großes Glück verlangt große Leistung"