ufc | BOXEN | MMA | GRAPPLING | THAIBOXEN
FIGHT VIDEOS | SPORTLERNAHRUNG

.
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26
  1. #1
    Registriert seit
    04.09.2007
    Beiträge
    3

    Standard Masse und Kämpfen

    Hi ich bin mir sicher das dieses Thema hier schon oft angesprochen wurde. Aber ich habe Fragen auf mein Individuelles Problem. Und zwar habe ich sehr lange Karate gemacht (aber Traditionelles und nicht Breitensport"mist") naja auf jeden Fall habe ich auch dann geboxt und jetzt lange nix gemacht.
    Möchte aber auch aus gesundheitlichen Gründen wieder mit den Dingen wie Karate, Boxen, Thai Ringen anfangen zu trainieren.
    Ringen und Boxen möchte ich Regelmäßig machen und Karate vielleicht ein zwei mal die Woche oder alle 2 Wochen ab und zu.
    Nur das Ding ist ich möchte auch ordentlich Masse zulegen. Ist das gleichzeitig möglich oder geht das nicht?
    Oder muss ich einfach nur trainieren und ordentlich Proteine zu mir nehmen und dann klappt das schon. Reichen Crossfit einheiten dafür oder muss ich ins Fitnessstudio gehen?
    Kann mir bitte jemand darauf antworten wäre echt super.
    Und es wäre auch nett wenn mir jemand sagt wie das die MMA Fighter machen? Wenn sie ins Studio gehen wie oft in der Woche oder wie sollte ich das dann machen? Wie viele Tage Kraft wie viele Tage MMA?

    Thx im voraus

  2. #2
    Registriert seit
    14.09.2009
    Ort
    Bayreuth
    Beiträge
    1.056

    Standard

    Wenn du richtige Muskelmasse zulegen willst, wirst du um regelmäßige Besuche im Fitness-Studio nicht herumkommen. Ich würde dir 3-4 Tage pro Woche empfehlen; und beim Trainig solltest du auch richtig schuften und bis zur Leistungsgrenze gehen. Wie viel und wie schnell du dann zulegen wirst, kommt auf deine körperliche Veranlagung an. Am Besten, du gehst mal in ein Fitness-Studio und redest mal mit dem dortigen Trainer über dein Vorhaben. Ich will dir zwar nicht den Mut nehmen, aber hartes Hantel-Training und Kampfsport gleichzeitig zu machen, geht ganz schön an die Substanz; dass weiß ich aus Erfahrung.
    "Jetzt bin ich der Tod geworden, Zerstörer der Welten" - J. Robert Oppenheimer

    Fav. Fighters: Frank Mir, Alistair Overeem, Shogun Rua
    Fav. Styles: Muay Thai, BJJ

  3. #3
    Registriert seit
    30.05.2008
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    134

    Standard

    Schließe mich dem an...wobei die Ernährung auch die halbe Miete ist...
    Schau doch mal im Forum unter Ernährung und Training nach. Da wirst du super Infos holen können!

    Also ran and den Speck!

  4. #4
    Registriert seit
    04.09.2007
    Beiträge
    3

    Standard

    Ich will dir zwar nicht den Mut nehmen, aber hartes Hantel-Training und Kampfsport gleichzeitig zu machen, geht ganz schön an die Substanz; dass weiß ich aus Erfahrung.
    solange es nur an die Substanz geht ist in Ordnung ich kann viel einstecken habe eigentlich immer hart trainiert aber geht das??? und wenn ja wie?

    bitte um groben trainingsplan

    thx

  5. #5
    Registriert seit
    14.09.2009
    Ort
    Bayreuth
    Beiträge
    1.056

    Standard

    Ich war damals 23, als ich mit dem Hantel-Training angefangen hab: 6 Tage in der Woche; 1,5 Stunden pro Trainingseinheit; dazu Montag und Mittwoch abends noch 2 Stunden Kampfsport. War neben der Arbeit ne ganz hübsche Belastung.

    Ich würde dir anfangs zu 3x Training in der Woche raten (zum eingewöhnen). Dazu würde ich folgende Muskelgruppen zusammennehmen: Brust/Schultern/Trizeps - Oberschenkel/Waden/Bauch - Rücken/Bizeps/Unterarme.

    Später kannst du dann Gas geben und 4x trainieren. Ich nenn dir mal ein Beispiel:
    Montag: Brust/Rücken/Bizeps/Trizeps
    Dienstag: Oberschenkel/Waden/Schultern/Bauch
    Mittwoch: Ruhetag
    Donnerstag: wie Montag
    Freitag: wie Dienstag

    Ich rate dir auch, hauptsächlich mit freien Gewichten, also Hanteln, und Kabelzüge zu trainieren. Maschinen nur benutzen, wenn es die Übung erfordert.

    Was die Übungen angeht, schlag ich vor, dass du dich an Grund- bzw. Basisübungen hälst, mit ein paar Isolationsübungen dazwischen. Irgendwelche Spezialübungen oder Schickimicki-Scheiß würd ich lassen.

    Du musst wissen, dass du die Muskeln mit hartem Training zum Wachstum anreizt, wachsen tun sie aber in der Ruhephase. Bei all dem Trainig musst du deinem Körper auch die Zeit zur Regeneration geben, sonst werden sich bald Verletzungen oder Lustlosigkeit breit machen.
    "Jetzt bin ich der Tod geworden, Zerstörer der Welten" - J. Robert Oppenheimer

    Fav. Fighters: Frank Mir, Alistair Overeem, Shogun Rua
    Fav. Styles: Muay Thai, BJJ

  6. #6
    Registriert seit
    04.09.2007
    Beiträge
    3

    Standard

    aber dann mache ich gar kein mma mehr dann bin ich ja nur auf krafttraining drauf

  7. #7
    Registriert seit
    14.09.2009
    Ort
    Bayreuth
    Beiträge
    1.056

    Standard

    Was du vorhast, ist leider kein Spaziergang. Wenn du ordentlich Masse zulegen willst - was unter die Sportart Bodybuilding fällt - ist das der Preis, den du dafür zahlen musst. Muskeln aufzubauen erfordert genauso viel Zeit und Hingabe wie ein guter MMA-Fighter zu werden.

    Mein Rat an dir ist: Geh 3x wöchentlich (z. B. Mo./Mi./Fr.) ins Studio und 2-3 mal zum Kampfsport. Versuch deine Studio- und MMA-Trainingstage so zu legen, dass sie am gleichen Tag sind. Ist zwar anstrengend, aber dafür hast du am Wochenende und unter der Woche immer freie Tage zum regenerieren.
    Geändert von Frankenstier (11.09.2010 um 17:10 Uhr)
    "Jetzt bin ich der Tod geworden, Zerstörer der Welten" - J. Robert Oppenheimer

    Fav. Fighters: Frank Mir, Alistair Overeem, Shogun Rua
    Fav. Styles: Muay Thai, BJJ

  8. #8
    Registriert seit
    08.03.2010
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    275

    Standard

    Zitat Zitat von Fighter683 Beitrag anzeigen
    Hi ich bin mir sicher das dieses Thema hier schon oft angesprochen wurde. Aber ich habe Fragen auf mein Individuelles Problem. Und zwar habe ich sehr lange Karate gemacht (aber Traditionelles und nicht Breitensport"mist") naja auf jeden Fall habe ich auch dann geboxt und jetzt lange nix gemacht.
    Möchte aber auch aus gesundheitlichen Gründen wieder mit den Dingen wie Karate, Boxen, Thai Ringen anfangen zu trainieren.
    Ringen und Boxen möchte ich Regelmäßig machen und Karate vielleicht ein zwei mal die Woche oder alle 2 Wochen ab und zu.
    Nur das Ding ist ich möchte auch ordentlich Masse zulegen. Ist das gleichzeitig möglich oder geht das nicht?
    Oder muss ich einfach nur trainieren und ordentlich Proteine zu mir nehmen und dann klappt das schon. Reichen Crossfit einheiten dafür oder muss ich ins Fitnessstudio gehen?
    Kann mir bitte jemand darauf antworten wäre echt super.
    Und es wäre auch nett wenn mir jemand sagt wie das die MMA Fighter machen? Wenn sie ins Studio gehen wie oft in der Woche oder wie sollte ich das dann machen? Wie viele Tage Kraft wie viele Tage MMA?

    Thx im voraus
    Warum machst du kein training alà Strongman?
    Das würde dich am weitesten bringen.

  9. #9
    Registriert seit
    16.05.2010
    Ort
    Unna-Stonisch
    Beiträge
    1

    Standard

    genau das würd ich auch empfehlen, statt eintönigen bodybuilding übungen lieber effektivere funktionelle übungen zu machen, wie z.B. oben erwähnt a la strongman oder nach den tp's von ross enemait.

    da brauchst auch nicht so oft in der woch an die hanteln und kannst mehr fighten.

    und dann einfach mehr essen

  10. #10
    Registriert seit
    06.08.2010
    Ort
    Bones Castle
    Beiträge
    3.279

    Standard

    Gewicht zulegen ist schneller gesagt als getan, es kommt erstens mal darauf an was Du für ein Typus bist.
    Einfach ausgedrückt, bist Du eher Drahtig und nimmst nicht schnell an Gewicht zu, dann bist Du ein Ektomorpher Typ.
    Bist Du eher durchschnittlich und hast keine Mühe Gewicht zu machen, dann bist Du ein Endomorpher Typ.
    Oder aber Du nimmst sehr schnell zu, quasi schon dann wenn Du das Essen blos ansiehst, dann biste ein und Mesomorpher Typ.

    Generell ist es beim Muskelaufbau wie folgt aufgegliedert.
    1.) Zuerst kommt die Ernährung, das A & O bei der Gewichtszunahme.
    2.) Genügend Ruhezeit, der Muskel braucht Ruhe um wachsen zu können.
    3.) Ein ausgeglichenes Training, besser weniger Gewicht, dafür sauber ausgeführte Wiederholungen (Ausnahmen wie z.b. Supersätze oder abgefälschte Übungen sollen noch kein Thema sein.)

    Nun solltest Du zu einem Programm wie jenes von Frankenstier noch Kampfsport einbauen, das wird dann schon ziemlich heftig, insbesondere möchtest Du ja Karate, Boxen und Thai Ringen ausüben.
    Etwas viel auf einmal wie ich finde, ich denke das wird auf dauer nicht möglich sein, nehme an Du arbeitest ja auch noch "nebenbei"

    Mein Vorschlag, fokusiere dich erst mal auf den Kampfsport und schaue wie Du damit zu Ranke kommst.
    Danach solltest du mal ein Fazit ziehen und sehen, was da noch rein passt.

    So wie du es vor hast ist es einfach to much
    http://www.youtube.com/watch?v=4yk0bnVloXE

    20th Anniversary of the UFC