ufc | BOXEN | MMA | GRAPPLING | THAIBOXEN
FIGHT VIDEOS | SPORTLERNAHRUNG

.
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 30
  1. #1
    Registriert seit
    30.11.2008
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.120

    Standard Split Decision, Teil 2: "Showboating" - Diskussion

    Wie ja schon einige von euch mitbekommen haben, veröffentlichen Jürgen (el Guapo) und ich in unregelmässigen Abständen unsere Kolumne "Split Decision"!

    Hier ist Teil 2 unserer Kolumne und wir hoffen wieder ein interessantes Thema für euch gefunden zu haben!





    Viel Spaß beim diskutieren, wir freuen uns schon auf eure Meinungen!
    Geändert von mw666 (27.05.2010 um 18:42 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    21.06.2007
    Beiträge
    3.112

    Standard

    Hat ja alles perfekt funktioniert beim Reinstellen, super!
    So, jetzt wollen wir hoffen, dass uns die Meute nicht zerfleischt.
    Favourite fighters of all time:
    Diaz brothers, Robbie Lawler, Alistair Overeem, Melvin Manhoef, Ken Shamrock, Conor McGregor

  3. #3
    Registriert seit
    01.08.2009
    Beiträge
    1.447

    Standard

    Zum Vergleich mit dem Boxen und Ali. Ali wurde damals deswegen von den meisten gehasst und auch heute noch gibt es viele die es tun. Es sind aber heute ausschließlich nur diejenigen, die Ai live erlebt haben und nicht nur von Youtube o.ä kennen !
    Geändert von Mastertype (27.05.2010 um 20:04 Uhr)

  4. #4
    Registriert seit
    21.06.2007
    Beiträge
    3.112

    Standard

    Zitat Zitat von Mastertype Beitrag anzeigen
    Zum Vergleich mit dem Boxen und Ali. Ali wurde damals deswegen von den meisten gehasst und auch heute noch gibt es viele die es tun. Es sind aber heute ausschließlich nur diejenigen, die Ai live erlebt haben und nicht nur von Youtube o.ä kennen !
    Ich weiß, dass er gehasst wurde. Aber das unterstreicht doch nur meine Kernaussage: Hass oder Liebe ist gleich, beides führt zum Erfolg; Gleichgültigkeit in die Vergessenheit.
    Ich habe so viele Boxdokus gesehen und verehre Ali als größten Trashtalker aller Zeiten, nur ist sein Ruhm eben zu einem überproportialen Teil auf Show begründet. Die Sachen, die er mit Frazier abzog (Gorillakostüm...) waren schon Wahnsinn. 100% rassistisch, aber witzig. Das ist was anderes als "ich werde deine Kinder fressen"...
    Favourite fighters of all time:
    Diaz brothers, Robbie Lawler, Alistair Overeem, Melvin Manhoef, Ken Shamrock, Conor McGregor

  5. #5
    Registriert seit
    01.08.2009
    Beiträge
    1.447

    Standard

    Ali ist heute "the greatest" wegen Rumble in the Jungle und Thrilla in Manila. Da hätte er noch so viel Trashtalken und Showboaten können. Ohne dieser Siege wäre Ali nicht der, der er heute ist! Da wäre wahrscheinlich Foreman the greatest geworden!
    Ein trashtalker hat es leichter Aufmerksammkeit zu bekomen, das Sportliche muss aber auch stimmen. Joe Lewis ist auch eine Legende geworden, obwohl er kein Trashtalker war und Fedor wird es auch werden!

  6. #6
    Registriert seit
    21.06.2007
    Beiträge
    3.112

    Standard

    Zitat Zitat von Mastertype Beitrag anzeigen
    Ali ist heute "the greatest" wegen Rumble in the Jungle und Thrilla in Manila. Da hätte er noch so viel Trashtalken und Showboaten können. Ohne dieser Siege wäre Ali nicht der, der er heute ist! Da wäre wahrscheinlich Foreman the greatest geworden!
    Ein trashtalker hat es leichter Aufmerksammkeit zu bekomen, das Sportliche muss aber auch stimmen. Joe Lewis ist auch eine Legende geworden, obwohl er kein Trashtalker war und Fedor wird es auch werden!
    Ali wurde zur Legende durch 2-1 gegen Frazier und 1-0 gegen Foreman, ziemlich schwacher Anspruch für einen GOAT (greatest of all-time) Status, oder? Die mäßigen Leistungen gegen Journeymen kennt kaum einer. Als braver Cassius Clay brillierte er im Ring weit mehr als in den Mitt-70ern, doch wurde er zwar anerkannt aber nicht vergöttert.

    Joe Lewis, Jack Johnson und allen voran der größte Boxer aller Zeiten, Sugar Ray Robinson, haben sportlich mehr geleistet und konstantere Leistungen gebracht.

    Sicherlich muss "Showboating" auch gedeckt werden durch sportliche Leistungen. Es gäbe keine Mayhem-Monkeys, wenn Jason Miller wie Junie Browning kämpfen würde.
    Favourite fighters of all time:
    Diaz brothers, Robbie Lawler, Alistair Overeem, Melvin Manhoef, Ken Shamrock, Conor McGregor

  7. #7
    Registriert seit
    01.08.2009
    Beiträge
    1.447

    Standard

    Wenn heute jemand über Ali spricht, dann kommt als erstes RITJ oder TIM. Hätte er gegen Foreman verloren, dann würden ihn heute bei weitem nicht so viele verehren! Natürlich hat ihn sein grosses Mundwerk bei seiner Legendenbildung geholfen. Es gibt aber genug Beispiele die zeigen, dass es auch ohne geht!
    GOAT ist Ali ünrigens nicht. Sugar Ray Robinson ist es.
    Geändert von Mastertype (27.05.2010 um 21:36 Uhr)

  8. #8

    Standard

    Zitat Zitat von El Guapo Beitrag anzeigen
    Ali wurde zur Legende durch 2-1 gegen Frazier und 1-0 gegen Foreman, ziemlich schwacher Anspruch für einen GOAT (greatest of all-time) Status, oder? Die mäßigen Leistungen gegen Journeymen kennt kaum einer. Als braver Cassius Clay brillierte er im Ring weit mehr als in den Mitt-70ern, doch wurde er zwar anerkannt aber nicht vergöttert.

    Joe Lewis, Jack Johnson und allen voran der größte Boxer aller Zeiten, Sugar Ray Robinson, haben sportlich mehr geleistet und konstantere Leistungen gebracht.

    Sicherlich muss "Showboating" auch gedeckt werden durch sportliche Leistungen. Es gäbe keine Mayhem-Monkeys, wenn Jason Miller wie Junie Browning kämpfen würde.
    Da sieht man wie viel Ahnung du hasst vom Boxen,natürlich können wir uns jetzt Wochen streiten wer letzendlich der beste Boxer war aber nur zu sagen das er Frazier und Foreman gewann und das wars?Bei den Olympischen Spielen 1960 gewann er in Rom die olympische Goldmedaille im Halbschwergewicht.Er gewann Floyd Patterson,Sony Liston 2 mal!!!,Joe FRAZIER 2 mal,Foreman,Ken Norton 2 mal auch wenn die knapp waren die Kämpfe.Ali war einer der schnellsten Schwergewichte die es je gab sein Speed war atemberaubend an sich das Gesamtpaket war perfekt.Attraktiver Kampfstil und grosses Maul.Und vergleich net den Ali ende oder mitte der 70 mit dem Prime Ali mitte der 60.Im wurde auch die Lizens genommen für ganze 3 Jahre!!!Da ist es logisch das da viele Jahre sind auch für einen Ali innaktiv zu sein.
    Geändert von fedor emelianenko (27.05.2010 um 21:41 Uhr)

  9. #9
    Registriert seit
    01.08.2009
    Beiträge
    1.447

    Standard

    @ fedor emelianenko

    Ich denke du hast nicht ganz verstanden was El Guapo meint! ich war derjenige, der diese These aufgestellt hat!

    Und ja, hätte Ali gegen Foreman verloren, dann wäre er nicht der, der er heute ist. Dieser SDieg und die Schlachten gegne Frazier prägen seine Karriere am meisten!

    edit ich glaube wir reden aneinander vorbei! im grunde genomen, bin ich der selben meinung wie du fedor e. alis legende ist eher aufgrund seiner sportlichen erfolge entstanden und nicht wegen seinen grossen mundwerk!
    Geändert von Mastertype (27.05.2010 um 22:00 Uhr)

  10. #10
    Registriert seit
    21.06.2007
    Beiträge
    3.112

    Standard

    Zitat Zitat von Mastertype Beitrag anzeigen
    @ fedor emelianenko
    Ich denke du hast nicht ganz verstanden was El Guapo meint! ich war derjenige, der diese These aufgestellt hat!
    Ich denke auch...

    Was haltet Ihr denn von der Theorie, dass Anderson Silva als Gott aus Dubai abgeflogen wäre, hätte er Maia in der dritten Runde gefinished? Das Showboating an sich war niemals das Problem. Die Zuschauer liebten es. Er hat einfach den richtigen Zeitpunkt verpasst und am Ende wurde es zur Farce. Dana kann erzählen, was er will. Hätte Anderson auf dem Höhepunkt zum Mata Leao angesetzt, wäre Mr. White der erste auf Andersons Bandwagon.
    Favourite fighters of all time:
    Diaz brothers, Robbie Lawler, Alistair Overeem, Melvin Manhoef, Ken Shamrock, Conor McGregor