ufc | BOXEN | MMA | GRAPPLING | THAIBOXEN
FIGHT VIDEOS | SPORTLERNAHRUNG

.
Seite 1 von 7 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 62
  1. #1
    Registriert seit
    21.06.2007
    Beiträge
    3.112

    Standard Split Decision, Teil 1: Steroide im Sport - Diskussion

    Markus (mw666) und ich werden ab heute in unregelmäßigen Abständen eine gemeinsame Kolumne zu diversen Themen schreiben.
    Die Kolumne heißt "Split Decision" und wird im Tagesverlauf auf der Startseite erscheinen. Zu jeder Kolumne eröffnen wir im Forenbereich einen Thread, um das Thema zu diskutieren.

    Zur Kolumne



    Die Debatte ist eröffnet: Was haltet Ihr von Steroiden im Sport?
    Geändert von El Guapo (08.05.2010 um 20:12 Uhr)
    Favourite fighters of all time:
    Diaz brothers, Robbie Lawler, Alistair Overeem, Melvin Manhoef, Ken Shamrock, Conor McGregor

  2. #2
    Registriert seit
    01.09.2008
    Beiträge
    366

    Standard

    Sicher haben Steroide auch positive Eigenschaften. Dennoch will ich nicht nur noch lauter Overeems im Ring sehen.
    Steroide dopen Sportler zu Leistungen die er normalerweiße nicht schaffen würde.

    Guckt euch die Fahrradfahrer an. Meint ihr es ist "normal" wie die über die Bereteppen radeln? Früher mussten viele schieben und alle quälten sich da durch. Heute radeln die da drüber und brechen Rekorde. Es ist nich normal, gehört nicht zur menschlichen Leistung die so nicht zu erbringen ist.

    Als Regeneration nach Verletzungen würde ich sie dagegen zulassen.

  3. #3
    Registriert seit
    11.05.2008
    Ort
    Grimmen
    Beiträge
    3.206

    Standard

    Zitat Zitat von Rayane Beitrag anzeigen
    Als Regeneration nach verletzungen würde ich sie dagegen zulassen.
    Seh ich nicht so.
    Zum Leben eines Sportlers gehört auch das Überwinden von Verletzungen

  4. #4
    Registriert seit
    11.05.2008
    Ort
    Grimmen
    Beiträge
    3.206

    Standard

    Ein wichtiger Punkt auch von Markus:
    "Die grundsätzliche Frage ist es, können wir damit leben, dass gewisse Rekorde nicht gebrochen werden können? "

    Ein ganz wichtiger Punkt für Doping ist die Gier des TV/Stadionzuschauers nach höchstleistung.

    Beispiel Baseball:
    Im Jahr 1998 lieferten sich Mark McGwire (St.Louis Cardinals) und Sammy Sosa (Chicago Cubs) ein Home Run Duell.
    Dabei ging es
    1. um das Brechen des Home Run Rekords (über eine Saison) von Roger Maris
    und
    2. darum den Zweikampf zu gewinnen.

    Das Home Run Duell bescherte der MLB hohe Einschaltquoten und Zuschauerzahlen.

    Mark McGwire hat im Winter 2009 Steroidmissbrauch zugegeben.
    Sammy Sosa steht unter schwerem Verdacht auf Steroidmissbrauch.
    Sosa wurde auch in Jose Canseco's Enthüllungsbuch genannt.

    Ähnliche Szenarios gab es in vielen anderen Sportarten (Leichtathletik,Schwimmen,Radsport,Gewichtheben)

    Frage ist:
    Würdet ihr ein 100 meter Finale gucken wenn ihr wüsstet der Weltrekord wäre nicht in Gefahr?

  5. #5
    Registriert seit
    14.09.2009
    Ort
    Bayreuth
    Beiträge
    1.056

    Standard

    Steroide für die Regeneration nach Verletzungen zu benutzen ist meiner Meinung nach ein sehr zwiespältiges Thema. Da gibt es einige Pro und Contras (Schwere der Verletzung, Dauer des Heilungsprozesses, Versagen herkömmlicher Methoden etc.).

    Ich selbst war früher intensiv im Kraftsport aktiv, hatte aber nie das Verlangen, Steroide zur Leistungssteigerung zu nehmen, obwohl ich leicht an das Zeug herangekommen wäre. Ich hab mir immer gesagt, was ich schaffe, schaffe ich auf ehrliche Weise, und nicht durch irgendwelche 'Hilfsmittel'. Ich hatte immer das Gefühl, dass, wenn ich nachgeholfen hätte, ich nicht mehr in den Spiegel hätte sehen können; dann hätte ich mich selber nicht mehr leiden können. Die 'Unschuld' wäre verlorengegangen, und dass ich die behalten habe, darauf bin ich Stolz.

    Steroide im heutigen Leistungssport sind leider nicht mehr wegzudenken, und ich gehöre zu den Leuten mit der knallharten Meinung, dass überführte Dopingsünder lebenslang gesperrt gehören. Betrüger haben im Sport nichts verloren.

    @KOQ24
    Gute und interessante Frage, aber ehrlich gesagt, mich interessiert mehr, wer Weltmeister oder Olympiasieger wird, als ob der Weltrekord gebrochen wird.
    Geändert von Frankenstier (30.04.2010 um 14:45 Uhr)
    "Jetzt bin ich der Tod geworden, Zerstörer der Welten" - J. Robert Oppenheimer

    Fav. Fighters: Frank Mir, Alistair Overeem, Shogun Rua
    Fav. Styles: Muay Thai, BJJ

  6. #6
    Registriert seit
    21.06.2007
    Beiträge
    3.112

    Standard

    Zitat Zitat von Frankenstier Beitrag anzeigen
    Ich selbst war früher intensiv im Kraftsport aktiv, hatte aber nie das Verlangen, Steroide zur Leistungssteigerung zu nehmen, obwohl ich leicht an das Zeug herangekommen wäre. Ich hab mir immer gesagt, was ich schaffe, schaffe ich auf ehrliche Weise, und nicht durch irgendwelche 'Hilfsmittel'.
    Was hälst du denn dann von meiner Kernaussage:

    Zitat Zitat von Meine Kernaussage
    Leistungssportler konsumieren tagtäglich Dutzende von legalen Präparaten, welche die Wirkung von Steroiden so genau wie möglich nachahmen.
    Jeder Sportler benutzt Präparate oder auch Nahrungsergänzungsmittel zur Leistungssteigerung. Nur weil ein Präparat (noch) legal ist, unterscheidet es sich per se nicht von den illegalen Mitteln.
    Was meinst du, wie viele Substanzen GSP zu sich nimmt. Das wird hunderte, wenn nicht tausende von Dollar pro Monat kosten. Ist das nicht unfair?

    Oder ein Schwimmer, der einen hochmodernen Anzug für ein paar Tausend Dollar trägt und damit 0,5 Sekunden schneller ist. Hat der nicht einen unfairen Vorteil gegenüber Athleten ärmerer Nationen bei Olympia? Ist das nicht Mogeln?
    Favourite fighters of all time:
    Diaz brothers, Robbie Lawler, Alistair Overeem, Melvin Manhoef, Ken Shamrock, Conor McGregor

  7. #7
    Registriert seit
    14.09.2009
    Ort
    Bayreuth
    Beiträge
    1.056

    Standard

    Deine Kernaussage ist absolut zutreffend.

    Allerdings kann man nicht legale und verbotene Substanzen über einen Kamm schären. Was Steroide betrifft bin ich zwar kein Fachmann, dennoch bezweifel ich größtenteils, dass Präparate zur Nahrungsergänzung wie zB. Aminosäuren, Kreatin etc. die gleiche Wirkung erzielen wie anabole Steroide. Was heutzutage legal oder illegal ist, entscheiden die dafür zuständigen Einrichtungen. Die Gründe dafür sind vielschichtig. Egal, ob es sich dabei um Supplements, Schwimmanzüge oder ähnliches handelt.

    Fakt ist: Wer das meiste Geld hat, kann sich die besten Sachen besorgen. Diese Aussage trifft auf viele Bereiche zu, und gegenüber den finanziell Benachteiligten in einem Wettkampf ist das sicherlich nicht ganz fair, da muss ich dir Recht geben.
    "Jetzt bin ich der Tod geworden, Zerstörer der Welten" - J. Robert Oppenheimer

    Fav. Fighters: Frank Mir, Alistair Overeem, Shogun Rua
    Fav. Styles: Muay Thai, BJJ

  8. #8
    Registriert seit
    08.01.2006
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    2.878

    Standard

    Das Bewusstsein des eigenen Ichs ist das größte Hindernis in der Ausübung aller körperlicher Aktionen.

    Verwandle dich in eine aus Holz geschnitzte Puppe. Sie hat kein Ich, sie denkt nichts, sie ergreift nichts und behält nichts. Lass Körper und Glieder ihren eigenen Gesetzen folgen.

    Wenn das Ich-Bewusstsein ausgeschaltet ist, dann erreicht die Kunst ihren Höhepunkt. Freiheit entdeckt der Mensch erst dann, wenn er das Interesse daran verliert, welchen Eindruck er macht oder machen wird.
    Bruce Lee

    Also sind wir Menschen im Innern verletzt, und aus diesen Verletzungen entstehen neurotische Aktivitäten - aller Glaube ist neurotisch, Ideale sind neurotisch.
    Jiddu Krishnamurti


    doping ist der versuch des egos, sich über seine natur hinwegzusetzen. sportlicher wettkampf hat doch mit selbstausdruck zutun. ist doping nicht genau das gegenteil? wird durch doping nicht versucht seine neurotischen ideale zu erreichen?

  9. #9
    Registriert seit
    30.05.2008
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    134

    Standard

    Aber dann sollte man sich auch fragen, warum sind gewisse Präparate überhaupt verboten?
    Ist ein wenig übertrieben, aber ansonsten könnte man ja auch behaupten ich saufe mir 10 bier und habe dann den gleichen rauschzustand als würde ich mir heroin spritzen....

    Was ich damit sagen möchte ist, viele Präperate sind nicht ohne Grund verboten, lediglich darf man sich darüber streiten wo die Grenze liegt und da gehen viele Meinungen zurecht auseinander, aber eine klare Grenze muss es geben und die fängt spätestens da an wo mir die eier anfangen zu schrumpfen und frauen sich wie männer anhören oder mein kinn doppelt so groß wird!

  10. #10
    Registriert seit
    21.06.2007
    Beiträge
    3.112

    Standard

    Zitat Zitat von Danny Penny Beitrag anzeigen
    oder mein kinn doppelt so groß wird!


    Sorry, aber das musste einfach sein...

    @Frankenstier
    Gut argumentiert.
    Favourite fighters of all time:
    Diaz brothers, Robbie Lawler, Alistair Overeem, Melvin Manhoef, Ken Shamrock, Conor McGregor