ufc | BOXEN | MMA | GRAPPLING | THAIBOXEN
FIGHT VIDEOS | SPORTLERNAHRUNG

.
Seite 3 von 11 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 102
  1. #21
    Registriert seit
    26.08.2005
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    3.585

    Standard

    Nachdem in unserem Dezember-Update ein Quintett junger Sportler mit einem Durchschnittsalter von 22,6 Jahren in die German Top 5, die definitive deutsche MMA-Rangliste eingezogen waren, so ist dieses Mal Erfahrung Trumpf. Drei der Neueinsteiger in der ersten Aktualisierung des Jahres 2011 sind schon 30 Jahre alt oder älter, einer hat sogar die Vierzig schon überschritten. mehr...

  2. #22
    Registriert seit
    26.08.2005
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    3.585

    Standard

    Das aktuelle Update der German Top 5, der definitiven deutschen MMA-Rangliste ist da! Wen haben wir zu hoch eingestuft? Wen zu niedrig? Wer ist zu Unrecht dabei? Wer fehlt völlig? Sagt uns eure Meinung! German Top 5: Juli 2011

  3. #23
    Registriert seit
    20.09.2010
    Beiträge
    480

    Standard

    Wiedereinsteiger Nummer eins ist der Stuttgarter Robert Westerman. Der deutsch-amerikanische MMA-Pionier machte im Jahr 2011 endlich den Schritt in seine natürlich Gewichtsklasse,

    bei natuerlich fehlt ein E, natuerliche
    Jacques- 236 martinis please.
    barmaid- oh. so your entertaining guests today sir?
    Jacques- lol wut

  4. #24
    Registriert seit
    18.12.2007
    Ort
    Raum Halle/Leipzig
    Beiträge
    939

    Standard

    Wieso isn'n Schuck noch in der Liste? Hat der nicht ewig nicht gekämpft?

  5. #25
    Registriert seit
    26.08.2005
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    3.585

    Standard

    Zitat Zitat von BMW Beitrag anzeigen
    Wieso isn'n Schuck noch in der Liste? Hat der nicht ewig nicht gekämpft?
    Sein letzter Kampf war im Oktober vergangenen Jahres, d.h. er hat noch vier Monate.

  6. #26
    Registriert seit
    05.09.2010
    Beiträge
    354

    Standard

    Wunder mich sowieso etwas warum Schuck so selten kämpft.

  7. #27
    Registriert seit
    09.12.2010
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.056

    Standard

    Also ich hab mir greade den Bericht durchgelesen:

    "Ich bin das beste deutsche Schwergewicht"

    http://www.groundandpound.de/mma/de/...schwergewicht/

    Und da werfen sich mir ein paar Fragen auf.Also ich finde in Deutschland gibt es einige gute Fighter.Aber was ich vermisse ist eine gute und starke HW Devision.Ich weiß,jetzt werden einige sagen: "Haben wir doch längst"
    Aber ich finde da geht eindeutig mehr !
    Ich meine,guckt euch doch mal die UFC an.Ich denke momentan sind wir in einem Umbruch was Fighter angeht.Die neue Generation ist am kommen.Im Besonderen Leute wie z.B. Jon Jones
    Ok,Jones is ein LHW,aber er könnte definitv auch im HW fighten.Aber er tut es nicht.Und DAS genau ist der Punkt !!! Es ist mittlerweile eine eigene Materie für sich,auch die richtige Gewichtsklasse zu wählen ! Das gehört zum Gameplan dazu !!!
    Jones z. B. bleibt lieber an der Grenze zum HW und holt so aus seinem Körper und aus seiner Statur das Maximum raus.Eine Taktik die denke ich in der UFC und auch anderen Oranisationen immer größere Beliebtheit erfährt.Hinzu kommt noch das Cutten.Warum auch nicht ?! Guck euch Jon Jones,GSP,Anderson Silva und die ganzen Jungs an.Da steckt schon viel Planung hinter.Und Sie laufen auch wirklich immer in einem TOP Shape auf.
    Also dachte ich mir,warum tun das die Deutschen nicht ?
    Ich meine Leute wie Andreas Kraniotakes z.B. ( ich habe seinen Bericht als Anlass für meine Überlegung genommen )
    Warum cuttet er nicht ins LHW ? Sein Körper schaut mir danach aus als ob es möglich wäre.Er sieht immer nicht ganz trocken aus.Ich finde sogar leicht "speckig" nenne ich das jetzt mal
    Würde er in einem Top Shape im LHW nicht vielleicht mehr Erfolg haben ? Ich denke schon.
    Ein guter Beweis dafür ist auch Dennis Siver.Es hat bestimmt einen Grund warum er nun ins FW wechselt.Und zwar die von mir angesprochene Entwicklung.Er hat erkannt,dass man auf diesem Weg mehr aus dem Körper rausholt.Und auch wenn die FW Devision momentan doch sehr gestacked ist,wechselt er trotzdem ! Leute wie Cerrone sind einfach zu groß für Siver.Und haben auch finde ich einen zu großen Reichweiten und Kraftvorteil.Siver sah gegen Cerrone wirklich nicht gut aus.
    Ich denke das alles hat zu Sivers Entschluss geführt,und ich finde das gut !
    Warum soll man nicht versuchen das Optimum rauszuholen ?!
    Klar gibt es immernoch ein paar Fighter die drauf scheißen und mit einem Bauch auflaufen.Bekanntester Vertreter dieser Fraktion ist wohl Fedor Emelianenko.Aber ist es nicht vielleicht greade sein Shape der ihn den Hendo Fight gekostet hat ?
    Ich fand Fedor z.B. im Hendo Fight einfach körperlich unterlegen.Man hat irgendwie gemerkt,dass Hendo alleine schon durch seinen körperlichen Vorteil gegenüber Fedor einen besseren Kampf gemacht hat ( Und Hendo ist 41j alt ! Fedor gerade mal 35j ! ).
    Früher konnte Fedor das wohl durch genügend "Skill" ausgleichen.Aber die Zeiten haben sich geändert.Nun haben viele Jungs ne Menge Skill,und oft wird wohl dann die Psyche und die physische Überlegenheit den entscheidenden Vorteil ausmachen.

    Tja,sagt mal was ihr dazu denkt ? Sollten die Fighter immer am Limit ihres Gewichts Fighten ? Oder ist alles gut wie es ist ?
    Wäre interessant da mal ein paar Meinungen zu hören,peace

  8. #28
    Registriert seit
    08.01.2009
    Beiträge
    1.956

    Standard

    Hendo war Fedor doch körperlich unterlegen.

    Kraniotakes wiegt ca. 240 Pfund. Ich weiß nicht, ob es da wirklich möglich ist auf 205 zu cutten.

  9. #29
    Registriert seit
    08.01.2006
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    2.878

    Standard

    das ist ganz einfach von kämpfer zu kämpfer unterschiedlich. je nach style, können und vorlieben. da kann man keine festen angaben machen

  10. #30
    Registriert seit
    09.12.2010
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.056

    Standard

    Zitat Zitat von Ragtreme Beitrag anzeigen
    Hendo war Fedor doch körperlich unterlegen.

    Kraniotakes wiegt ca. 240 Pfund. Ich weiß nicht, ob es da wirklich möglich ist auf 205 zu cutten.

    Interessant dass Du es so wahrgenommen hast.
    Hier nochmal ein Bild von beiden vor dem Kampf:



    Ich persöhnlich hatte eher den umgekehrten Eindruck.Und zwar habe ich Hendo körperlich klar vorne gesehen.Ich habe mir damals noch gedacht ob Fedor,wenn er denn in einem ähnlichen Shape wie Hendo gewesen wäre,nicht vielleicht einen besseren Kampf geliefert hätte ?
    In meinen Augen hat Hendo eher die Technischen Defizite und sein höheres Alter durch seinen physischen Zustand wieder wett gemacht.
    Und das wie gesagt mit 41 Jahren ! Oder nimm andere alte Hasen wie z.B. Randy Couture oder Bas Rutten.Die Jungs sind und waren immer in einem sehr guten Shape.Ausgewogen,eine gute Mischung aus Muskeln,Körperfett,usw.
    Und das wiederum bestimmt ja dann auch die Gewichtsklasse in der man antritt.
    Man kann natürlich auch wie Fedor bei einem Kampf antreten.Aber ich denke dann gewinnt man nur wenn man Skillmäßig überlegen ist.
    Wenn zwei Leute auf dem exakt selben technischen Level fighten würden,was bleibt dann noch um einen Unterschied zu machen ? Einmal das psychische,und einmal das physische.