ufc | BOXEN | MMA | GRAPPLING | THAIBOXEN
FIGHT VIDEOS | SPORTLERNAHRUNG

.
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 14 von 14
  1. #11
    Registriert seit
    09.03.2006
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    35

    Standard

    laut DGE: Die h?chste biologische Wertigkeit hat ein Gemisch (Mischungsverh?ltnis 36:64) aus H?hnereiwei? und Kartoffeleiwei? (136). H?hnereiwei? hat die Wertigkeit 100.
    Sicher das die die BW meinen? Weil die kann nicht ?ber 100 liegen. Es gibt andere Berechnungsarten die kommen auf ?ber 100, allerdings kann man die Ergebnisse nicht mit der BW vergleichen.

    Kannst ja mal einen Link auf den Artikel der DGE posten.

  2. #12
    Registriert seit
    19.06.2006
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8

    Standard

    Eine Nette Erl?uterung findest Du hier:

    http://www.klinikschoensicht.de/InfoWeb/elehre.htm

    Ist eine Klinkseite f?r Kinderern?hrung und allgemeine Ern?hrung von diversen ?kotrophologen verfasst... wenn ich den DGElink selber nochmal finde, poste ich ihn gerne... Aber die schreiben da mit Sicherheit keinen M?ll und ich selber bin Ern?hrungstrainer und habs auch net anders gelernt 8)

    Dennoch gibt es viele Supplementen Hersteller, welche entweder mit echten BW von jenseits der 140 werben, was also absoluter quatsch ist und es gibt hersteller die mit BWs von ?ber 100 werben, deren Produkte aber niemals auch nur Kartoffeleiwei? gesehen haben (nur als Beispiel)

    Alle guten Eiwei?e mit reellen BWs ?ber 120 kosten dem entsprechend und sind aufgrund der teuren Produktion NIEMALS im discount zu finden

    Was Du vermutlich verwechselt hast ist, da? Vollei mit der BW = 100 gesetzt ist um eine Grundlage f?r Berechnungen zu bilden...

    Alternativlink ?bers Aponet: http://www.aponet.de/vorsorge/ernaeh...rung_diva.html (nur zum Vergleichen)

    in diesem Sinne..... guten appettit und auf weitere Sinnvolle Diskusionen =)
    ----Gebe Dich niemals selber auf----

  3. #13
    Registriert seit
    09.03.2006
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    35

    Standard

    Hier mal mein Schriftverkehr mit unserer Forschungsabteilung:

    werte ?ber 100 sind praktisch nat?rlich schwer nachzuvollziehen.
    das ist erstmal rein rechnerisch. der k?rper kann aus 100g aufgenommenen eiwei? ja nicht 136g bilden. durch eine h?here BW als 100 k?nnen aber proteine mit einer BW von unter 100 aufgewertet werden. denn aufgenommene proteine bleiben bis zu 4/5 stunden "verf?gbar".
    beispiel: um 12.00 esse ich 100g bohnen, mit einer wertigkeit von <100. um 14.00 trinke ich einen proteinshake mit einer wertigkeit von >100. jetzt k?nnen sich die aminos?uren der einzelnen produkte gut erg?nzen. quasi wie kartoffel und ei.
    praktisch ist das allerdings alles etwas differenzierter zu betrachten.
    sicherlich haben der mix aus ei und kartoffel- eiwei? eine wertigkeit von weit ?ber 100. aber ?berleg mal bitte, wie so ein bauernfr?hst?ck aussehen m??te, wenn man hinzuzieht, wie wenig protein 100g kartoffel haben. n?mlich nur 2 g. das w?rde bedeuten, auf 1 durchschnittsei von 60g mit 13% eiwei? k?men 390g kartoffeln. ich hab noch nie gesehen, das einer ein bauernfr?hst?ck in diesem verh?ltnis verzehrt.
    aber inhaltlich ist der von dir geschickte text v?llig ok ;-)
    Dazu dann mein Einwand das die Aussage Oben nicht zu der unten passen w?rde.
    Zur Bestimmung der BW von Proteinkonzentraten wird eine bestimmte Menge Protein zugef?hrt und dann die Stickstoffaufnahme (Hauptbestandteil des Proteins) gegen?ber Stickstoffausscheidung ermittelt.

    Theoretisch ist ein biologischer Wert von 100 das Maximum. Denn wenn die BW ?ber 100 liegen w?rde, w?rde dies bedeuten, dass mehr Protein aufgebaut als aufgenommen worden w?re.

    Nach einem Wissenschaftler namens THOMAS wird die biologische Wertigkeit mit der Gleichung:

    BW = retinierte N-Menge / absorbierte N-Menge x 100
    (N = Stickstoff)

    berechnet. Daraus ergibt sich das nach der Gleichung von THOMAS Werte ?ber 100 nicht m?glich sind!

    Viele Hersteller werben mit einer biologischen Wertigkeit von ?ber 100. Nimmt man z. B. eine BW von 124-136 wie sie oft in Werbeanzeigen angegeben wird, w?rde dies nach THOMAS bedeuten, das aus 100 g des Produkts 124-136 g K?rpereiwei? aufgebaut werden k?nnte.
    Die Antwort:
    die beiden aussagen passen schon zusammen.
    sicher kann man aus 100g eiwei? nicht 120g muskelmasse aufbauen, nur weil die wertigkeit 120 betr?gt.
    ob 100 oder 250. der k?rper kann aus 100g nur 100g machen.
    alles ?ber 100 ist erstmal rein rechnerisch. kann aber nahrungsmitteln mit einer BW von unter 100 zu einer h?heren BW verhelfen, wodurch der k?rper in der lage w?re mehr aufzubauen, als nur durch die einzelsubstanzen.
    100g bohnen alleine haben eine BW von 55 (wei? ich jetzt nicht genau); der k?rper kann aus dem enthaltenen protein nur 55% als eigene k?rpermasse umsetzen.
    wenn wir jetzt ein protein zu uns nehmen mit rechnerischen 125, so erg?nzen sich die einzelnen aminos?uren. was bei der bohne zu wenig, ist beim protein im ?berfluss vorhanden.
    die gesamt BW l?ge jetzt bei evtl. 90.
    als einzelne substanz ist eine wertigkeit von >120 im praktischen sinne totaler quatsch.
    das entsteht nur durch die gegen?berstellung zum referenzprotein. es sind die ess. aminos?uren im vergleich halt wesentlich h?her als im referenzprotein.
    thomas geht aber offenbar davon aus, das die leute immer nur 1 protein zur zeit verzehren.
    da kann sich nat?rlich nichts erg?nzen und optimieren.

    ich hoffe ich hab das jetzt etwas besser ausgedr?ckt?! gott sei dank muss ich keine b?cher schreiben :-) ansonsten noch mal mailen - bitte.
    Okay, gibt es zu diesem Thema noch irgendwelche Klarheiten zu beseitigen?

    Ich ziehe als Fazit (f?r mich) das eine BW(Thomas) nicht h?her sein kann als 100, geht ja schon aus der Formel hervor. Das es aber Kombinationen von verschiedenen Proteinen gibt die scheinbar eine BW ?ber 100 erreichen k?nnen, wie diese dann errechnet wird ist mir nicht klar.

  4. #14
    Registriert seit
    19.06.2006
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8

    Standard

    /signed

    Bisher der Meinung gewesen wir unterhalten uns ?ber rein rechnerische Werte um Vergleiche zwischen verschiedenen Pr?peraten zu Papier bringen zu k?nnen um diese in irgendeiner Form zu vergleichen...

    Auf die Praxis bezogen ist es mit Sicherheit korrekt,, da? ein K?rper nicht in der Lage ist mehr K?rpereigenes Protein zu erstellen als ihm zugef?hrt wird!!! (alleine der Fakt, da? der m?gliche Muskelzuwachs/ Jahr in der ?kotrophologie mit 2kg betietelt wird, spiegelt dieses wieder)

    Zum Thema B?cher schreiben: ... Ja man... son Schei? w?r auch nichts f?r mich 8)


    Alles in allem ein komplexes (mir auch nicht immer 100% durchsichtiges Thema) System und zu welchem Schlu? wir wohl beide kommen ist: Das der Otto-Normalverbraucher sich in acht nehmen sollte vor Werbesloagens windiger Hersteller von superg?nstigen Wunderproteinen
    ----Gebe Dich niemals selber auf----