ufc | BOXEN | MMA | GRAPPLING | THAIBOXEN
FIGHT VIDEOS | SPORTLERNAHRUNG

.
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11
  1. #1

    Standard Wo steht die UFC in 10 Jahren?

    Hallo Leute,
    was denkt ihr, wo wird die UFC in 10 Jahren stehen?

    Ich persönlich denke, sie bleibt die größte MMA Liga und wird bis dahin auch eine große Fanbase in Deutschland haben ; MMA erlangt zurzeit ja schon mehr Akzeptanz und Fans. Eventuell auch Live Übertragungen auf zB Sat1?! Wer weiß, wer weiß...
    It ain’t about how hard you hit, it’s about how hard you can get hit and keep moving forward, how much you can take and keep moving forward. That’s how winning is done



    Youtube https://www.youtube.com/channel/UCl9...it01m2e2Z915Q/

  2. #2
    Registriert seit
    01.06.2010
    Beiträge
    806

    Standard

    Zitat Zitat von KampfgeistMMA Beitrag anzeigen
    Eventuell auch Live Übertragungen auf zB Sat1?! Wer weiß, wer weiß...
    Bitte bitte nicht!
    Ich glaube es wird noch mehr Show als es jetzt schon ist, erhoffen würde ich mir genau das Gegenteil.
    Sport frei

  3. #3

    Standard

    Zitat Zitat von Ralf Beitrag anzeigen
    Bitte bitte nicht!
    Wieso nicht? Ich denke, das würde dem Sport hier in DE gut tun und mehr Publikum gewinnen; siehe zb ran NFL
    It ain’t about how hard you hit, it’s about how hard you can get hit and keep moving forward, how much you can take and keep moving forward. That’s how winning is done



    Youtube https://www.youtube.com/channel/UCl9...it01m2e2Z915Q/

  4. #4
    Registriert seit
    18.10.2011
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    2.391

    Standard

    Zitat Zitat von KampfgeistMMA Beitrag anzeigen
    Wieso nicht? Ich denke, das würde dem Sport hier in DE gut tun und mehr Publikum gewinnen; siehe zb ran NFL
    Das deutsche Publikum ist ja jetzt schon kaum auszuhalten, wenn jetzt noch Icke und die Hipster-Front dazu kommen, dann gute Nacht.

    Wo die UFC in zehn Jahren steht, ist derzeit wirklich nicht abzusehen. Die neuen Eigentümer sind erst paar Monate am Drücker und die Entscheidungen sind teilweise recht kurzfristig gedacht (GSP bspw.). Ich denke, dass man auch in zehn Jahren noch die Nummer 1 sein wird, aber ob das, was die UFC die letzten Jahre ausgemacht hat, nämlich dass die besten Kämpfer unter einem Dach kämpfen und so ne Verbands-Scheiße wie im Boxen nicht existiert, dann noch Stand der Dinge ist, das ist für mich die große Frage. Derzeit sieht es nämlich nicht danach aus.
    WAR Vai Cavalo!!!

  5. #5
    Registriert seit
    06.06.2014
    Beiträge
    1.308

    Standard

    Zitat Zitat von Can Shamrock Beitrag anzeigen
    Das deutsche Publikum ist ja jetzt schon kaum auszuhalten, wenn jetzt noch Icke und die Hipster-Front dazu kommen, dann gute Nacht.

    Wo die UFC in zehn Jahren steht, ist derzeit wirklich nicht abzusehen. Die neuen Eigentümer sind erst paar Monate am Drücker und die Entscheidungen sind teilweise recht kurzfristig gedacht (GSP bspw.). Ich denke, dass man auch in zehn Jahren noch die Nummer 1 sein wird, aber ob das, was die UFC die letzten Jahre ausgemacht hat, nämlich dass die besten Kämpfer unter einem Dach kämpfen und so ne Verbands-Scheiße wie im Boxen nicht existiert, dann noch Stand der Dinge ist, das ist für mich die große Frage. Derzeit sieht es nämlich nicht danach aus.
    Genau dieses Problem sehe ich auch, früher als die Fertitta-Brüder noch die Eigentümer der UFC waren, da wurden normalerweise nur dann Kämpfer einfach ziehen gelassen, wenn diese eine Reihe von Niederlagen kassiert haben.

    So viele Kämpfer mit einer guten Bilanz in der UFC wie Bader, Larkin, Horiguchi, Tumenov, MacDonald, Krylov, Story, Bagautinov, McDonald, Makovsky, Perez, Lapilus in so kurzer Zeit gehen zu lassen, das gab es zuvor eben nicht.

    Wenn das so weiter geht, dass in der Regel man versucht die Top 3 oder Top 5 einer Gewichtsklasse zu halten und die anderen Kämpfer in den Top 15 ziehen lässt, wenn diese in anderen Organisationen höhere Gehälter pro Kampf angeboten bekommen anstatt die selbe Gage seitens der UFC pro Kampf anzubieten, dann wird die UFC in Zukunft nicht mehr so klar in allen Gewichtsklassen die Nr.1 sein wie sie es jetzt noch ist.

  6. #6
    Registriert seit
    16.11.2015
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    280

    Standard

    Zitat Zitat von KampfgeistMMA Beitrag anzeigen
    Wieso nicht? Ich denke, das würde dem Sport hier in DE gut tun und mehr Publikum gewinnen; siehe zb ran NFL
    Generell wird alles scheisse, wenn der Mainstream kommt. Kommerz, Marketing werden dann viel wichtiger als der Inhalt, weil Mainstreamidioten sich davon beeindrucken lassen.

    Ich habe aber keine Ahnung, wo die UFC stehen wird, ist mir auch egal. Ich schätze aber, dass auch MMA an Idealismus verliert und nicht mehr das sein wird, wie heute. Ich habe bisher unzählige Dinge gesehen, die zerstört werden, wenn es eine immer breitere Schicht konsumiert. Ob das Musik, Filme, Spiele, Sport ist. Solange nur wirkliche Liebhaber etwas ansehen und auch nur Liebhaber sich damit beschäftigen kommt etwas schönes heraus. Es zieht aber immer breitere Massen an und mit dem Mainstream verschwindet der Idealismus, Kommerz regiert. Deswegen geniesse ich MMA soweit es geht. Aber so wie in vielen anderen Dingen ist auch das vergänglich und ein Festklammern daran bringt nur zukünftiges Leid. Hmm, hört sich jetzt mal wieder buddhistisch an, denn genau das ist eines der Lehren.

  7. #7
    Registriert seit
    07.05.2006
    Ort
    Meerbusch
    Beiträge
    1.608

    Standard

    Zitat Zitat von KampfgeistMMA Beitrag anzeigen
    Hallo Leute,
    was denkt ihr, wo wird die UFC in 10 Jahren stehen?

    Ich persönlich denke, sie bleibt die größte MMA Liga und wird bis dahin auch eine große Fanbase in Deutschland haben ; MMA erlangt zurzeit ja schon mehr Akzeptanz und Fans. Eventuell auch Live Übertragungen auf zB Sat1?! Wer weiß, wer weiß...
    Die Frage wird sein, ob die UFC die Konkurrenz einfach schluckt also Bellator oder Bellator als Konkurrenz der UFC das Wasser abgraben kann und da Glory auch ins MMA-Geschäft einsteigen will, wird die Zukunft des MMA recht spannend und auf Deutschland bezogen kann ich sagen das die UFC wohl so schnell nicht ins TV kommen wird.

  8. #8

    Standard

    Zitat Zitat von Leonidas300 Beitrag anzeigen
    das die UFC wohl so schnell nicht ins TV kommen wird.
    Wieso nicht? Die UFC 210 wird ja zB auf sky select gezeigt, auch wenn es bis ins Free-TV noch ein weiter weg ist.

    Die Zukunft von Bellator wird auch spannend. Die UFC sollte auf keinen Fall eine Mentalität á la "die werden eh nie an uns rankommen" an den Tag legen; denn dann wird es kritisch.
    It ain’t about how hard you hit, it’s about how hard you can get hit and keep moving forward, how much you can take and keep moving forward. That’s how winning is done



    Youtube https://www.youtube.com/channel/UCl9...it01m2e2Z915Q/

  9. #9
    Registriert seit
    04.02.2011
    Beiträge
    1.017

    Standard

    In 10 Jahren verteidigt JDS immer noch seinen Titel,den er sich gegen Stipe zurückholt.

  10. #10
    Registriert seit
    31.08.2014
    Beiträge
    41

    Standard

    Ein Problem für die UFC könnte es werden, wenn keine Stars nachkommen. Die vielen UFC-Fight-Nights mit grösstenteils Kämpfern, die höchsten Hardcore-Fans ein Begriff sind, werden langfristig gesehen nicht funktionnieren. Und schon jetzt tut sich die UFC schwer die PPV-Shows mit grossen Namen zu besetzen.