ufc | BOXEN | MMA | GRAPPLING | THAIBOXEN
FIGHT VIDEOS | SPORTLERNAHRUNG

.
Ergebnis 1 bis 1 von 1
  1. #1

    Standard Sascha Sharma jetzt Generalsekretär bei der Deutschen Sportpartei (DSP)

    Die Bedingungen im Breiten- und Leistungssport müssen sich deutlich verbessern! Sport braucht eine politische Stimme!

    Sportstars gründen Deutsche Sportpartei (DSP)

    Die Deutsche Sportpartei (DSP) gibt jetzt die offizielle Gründung des Landesverbandes Baden-Württemberg bekannt:

    Sascha Sharma wird Landesgeneralsekretär beim neugegründeten Landesverband der Deutschen Sportpartei (DSP) in BW!

    Nach der dreifachen Goldmedaillengewinnerin und Europameisterin Hannah Rauch, die vor kurzem den Landesverband Bayern mitbegründete, hat sich jetzt der nächste Topsportler für die Deutsche Sportpartei entschieden. Sascha Sharma wurde jetzt beim neugegründeten Landesverband BW zum Landesgeneralsekretär gewählt. "Der Sport in Deutschland braucht endlich eine politische Stimme! Es gibt hier viel zu tun. Der Schulsport beispielsweise darf in den Bundesländern nicht mehr zu kurz kommen, Kinder und Jugendliche werden sich nur für einen Sportart interessieren, wenn sie bereits in der Grundschule an die verschiedenen Sportarten herangeführt werden", skizziert Sascha Sharma einen seiner Beweggründe der Deutschen Sportpartei beizutreten. Hier der kurze sportliche Lebenslauf von Sascha Sharma:
    Titel im BJJ
    Mehrfacher Deutscher Meister in seiner Leistungsklasse
    Mehrfacher Süddeutscher-, Norddeutscher, Westdeutscher-, Ostdeutscher Meister
    Titel im Grappling
    ADCC Germany Champion
    NAGA Germany Champion
    Shooto German Champion
    MMA
    Kämpfe in Indien, Russland, USA, Schweiz
    Profibilanz 9-3
    Zweiter Deutscher bei The Ultimate Fighter
    Promotions, bei denen er gekämpft hat:
    The Ultimate Fighter (UFC), M1, Super Fight League, Respect FC

    Der Bundesschatzmeister der Deutschen Sportpartei, Oliver Dyguda freut sich über das große Interesse an seiner Partei:"Mittlerweile sind sehr viele Topsportler und Athleten an uns herangetreten, wir werden jetzt regelmäßig große Namen aus dem Sportbereich veröffentlichen, die der Sportpartei bereits beigetreten sind, oder in Kürze beitreten werden. Unser Ziel lässt sich klar definieren, wir wollen in den Bundestag und in die verschiedenen Landtage einziehen! Sport braucht eine politische Stimme!" Auf die Frage, warum die Deutsche Sportpartei derartig positiv in die Zukunft sieht, antwortet Oliver Dyguda:" Zum einen hilft uns der Bekanntheitsgrad unserer Sportler und Athleten schnell in die Öffentlichkeit zu kommen und zum anderen braucht Deutschland eine wählbare Alternative.
    https://www.facebook.com/Sportpartei/
    www.deutschesportpartei.de
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken