ufc | BOXEN | MMA | GRAPPLING | THAIBOXEN
FIGHT VIDEOS | SPORTLERNAHRUNG

.
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14
  1. #1
    Registriert seit
    18.01.2014
    Beiträge
    1.916

    Standard Bellator 163: McGeary vs. Davis (4.11.2016)

    Kein Thread? :O

    Hier die Main card:

    Light heavyweight championship: Liam McGeary (c) vs. Phil Davis
    Welterweight: Brennan Ward vs. Saad Awad
    Welterweight: Paul Daley vs. Derek Anderson
    Heavyweight: Sergei Kharitonov vs. Javy Ayala

    Nette Karte, toller Main Event. Tue mich etwas schwer mit McGeary zu gehen, da seine TDD recht schwach ist, weiß auch nicht, wie viel er am Boden ausrichten kann. Ansonsten sind noch alte Nase wie Daley und Kharitonov dabei.

  2. #2
    Registriert seit
    18.10.2011
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    2.391

    Standard

    Daley wurde auch gestrichen, war zu fett, bzw. gings ihm zu schlecht nach dem Cut. Damit wird die sinnlose Main Card noch sinnloser.
    WAR Vai Cavalo!!!

  3. #3
    Registriert seit
    06.06.2014
    Beiträge
    1.308

    Standard

    Zitat Zitat von Can Shamrock Beitrag anzeigen
    Daley wurde auch gestrichen, war zu fett, bzw. gings ihm zu schlecht nach dem Cut. Damit wird die sinnlose Main Card noch sinnloser.
    Das Main-Event und einige Vorkämpfe sind interessant, diese Kämpfe hätte ich gerne angesehen.

  4. #4
    Registriert seit
    18.10.2011
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    2.391

    Standard

    Wenn sie nach dem Doppel-Ausfall wenigstens Ed Ruth und Tyrell Fortune auf die Main Card gepackt hätten, das sind Blue Chip Prospects, wenn man den Experten Glauben schenkt und Ruth als NCAA College Champion wäre auch ein Einschaltgrund gewesen. Na ja, dann eben nicht. Ich bin auch noch an Kharitonov interessiert, aber das Matchup ist absolute Grütze, denn Ayala ist eine Niete. Warum nicht Mitrione oder von mir aus Oli Thompson? Jemand, wo ein Sieg vielleicht ein klein wenig aussagt? Coker bleibt halt Coker.
    WAR Vai Cavalo!!!

  5. #5
    Registriert seit
    06.06.2014
    Beiträge
    1.308

    Standard

    Zitat Zitat von Can Shamrock Beitrag anzeigen
    Wenn sie nach dem Doppel-Ausfall wenigstens Ed Ruth und Tyrell Fortune auf die Main Card gepackt hätten, das sind Blue Chip Prospects, wenn man den Experten Glauben schenkt und Ruth als NCAA College Champion wäre auch ein Einschaltgrund gewesen. Na ja, dann eben nicht. Ich bin auch noch an Kharitonov interessiert, aber das Matchup ist absolute Grütze, denn Ayala ist eine Niete. Warum nicht Mitrione oder von mir aus Oli Thompson? Jemand, wo ein Sieg vielleicht ein klein wenig aussagt? Coker bleibt halt Coker.
    Mitrione soll doch Anfang 2017 gegen Fedor kämpfen und dass die Matchups bei Bellator abgesehen von den Titelkämpfen meistens absolute Mismachtes sind, daran sollte man sich bei Bellator doch schon gewöhnt haben, da zeigt sich eben der große Unterschied zur UFC, da kämpfen nicht sollten dann auch zwei Top-Prospects gleich in ihrem ersten Kampf in der UFC gegeneinander.

    Die Kämpfe von Ruth und Fortune hätte ich gerne gesehen bzw. kann man die nicht sogar über sherdog.com kostenlos ansehen, gibt es da nicht einen kostenlosen Livestream für die Prelims?

  6. #6
    Registriert seit
    18.01.2014
    Beiträge
    1.916

    Standard

    Zitat Zitat von Can Shamrock Beitrag anzeigen
    Wenn sie nach dem Doppel-Ausfall wenigstens Ed Ruth und Tyrell Fortune auf die Main Card gepackt hätten, das sind Blue Chip Prospects, wenn man den Experten Glauben schenkt und Ruth als NCAA College Champion wäre auch ein Einschaltgrund gewesen. Na ja, dann eben nicht. Ich bin auch noch an Kharitonov interessiert, aber das Matchup ist absolute Grütze, denn Ayala ist eine Niete. Warum nicht Mitrione oder von mir aus Oli Thompson? Jemand, wo ein Sieg vielleicht ein klein wenig aussagt? Coker bleibt halt Coker.
    Bellator hat nun einmal nicht die Tiefe, um die Besten gegen die Besten antreten zu lassen! Natürlich versucht man die (vermeintlichen) Stars mit Squash-Gegnern präsent zu halten, um sie dann später gegen andere Stars antreten zu lassen. Aus diesem Grund haben sie MVP auch noch keinen starken Gegner gegeben, weil er gegen die Squash-Gegner einfach fucking awesome ist.

    Aber ja, Ed Ruth hätte man auf die MC setzen können, da er aber noch keinen MMA-Kampf bestritten hat, will man vielleicht ein mögliches CM Punk-like Desaster vermeiden.

  7. #7
    Registriert seit
    18.10.2011
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    2.391

    Standard

    Zitat Zitat von MMA-Fan82 Beitrag anzeigen
    Mitrione soll doch Anfang 2017 gegen Fedor kämpfen
    Das glaube ich erst, wenn ichs sehe.


    Zitat Zitat von Paeddingtonbaer95 Beitrag anzeigen
    Bellator hat nun einmal nicht die Tiefe, um die Besten gegen die Besten antreten zu lassen! Natürlich versucht man die (vermeintlichen) Stars mit Squash-Gegnern präsent zu halten, um sie dann später gegen andere Stars antreten zu lassen. Aus diesem Grund haben sie MVP auch noch keinen starken Gegner gegeben, weil er gegen die Squash-Gegner einfach fucking awesome ist.
    Page ist aber nicht 36, während Kharitonov dem Ende der Karriere entgegen geht. Von mir aus nicht Mitrione, der steht zu weit oben, aber ich habe Ayala schon einmal zuviel sehen dürfen, um mich auf einen Kampf mit seiner Beteiligung zu freuen oder einem Sieg Kharitonovs danach irgendeinen Wert größer 0 zuzumessen. Aber nach meinen Rants wird Sergei wahrscheinlich KO gehen.


    Zitat Zitat von Paeddingtonbaer95 Beitrag anzeigen
    Aber ja, Ed Ruth hätte man auf die MC setzen können, da er aber noch keinen MMA-Kampf bestritten hat, will man vielleicht ein mögliches CM Punk-like Desaster vermeiden.
    Das sind aber doch große Unterschiede. Der eine war ein Show-Wrestler und der andere ist ein College-Wrestling-Champion, der sich im MMA versucht. Die Fallhöhe ist mMn viel geringer als bei Punk. Fehler passieren schließlich auch Anfängern. Aber das wäre etwas gewesen, was mich als "Bellator-Casual" interessiert hätte. Einer der erfolgreichsten College-Ringer der USA, der nur knapp nicht im Sommer an den olympischen Spielen mitgemacht hat, macht sein MMA-Debüt. Sowas zieht in den College-fixierten USA super. Außerdem haben sie früher sogar seine Unterschrift unter den Vertrag während der Übertragung vermeldet und ihn immer wieder in der Halle gezeigt und jetzt versteckt man ihn.
    WAR Vai Cavalo!!!

  8. #8
    Registriert seit
    18.01.2014
    Beiträge
    1.916

    Standard

    Zitat Zitat von Can Shamrock Beitrag anzeigen
    Page ist aber nicht 36, während Kharitonov dem Ende der Karriere entgegen geht. Von mir aus nicht Mitrione, der steht zu weit oben, aber ich habe Ayala schon einmal zuviel sehen dürfen, um mich auf einen Kampf mit seiner Beteiligung zu freuen oder einem Sieg Kharitonovs danach irgendeinen Wert größer 0 zuzumessen. Aber nach meinen Rants wird Sergei wahrscheinlich KO gehen.
    Das Prinzip ist aber dasselbe, das Alter spielt da keine wesentliche Rolle, nur der Aufbau wird kürzer sein. Während MVPs Anzahl an Squash-Gegner nicht mehr an einer Hand abzuzählen ist, dürfte Kharitonov vielleicht 1-2 Squashes bekommen, um dann auf höhere Kaliber zu treffen. Die Idee dahinter einen alten Knacker mit ein paar Siegen noch einmal "neues Leben einzuhauchen", ist es einen jüngeren Kämpfer zu pushen, was Coker aber bislang nicht auf die Kette bekommen hat. Ich weiß nicht, wie viel McGeary vom Sieg über Tito profitiert hat oder Koreshkov vom Sieg über Bendo. Fairerweise muss man sagen, dass das gesamte MMA-Schwergewicht nicht mit jungen Leuten bestückt ist.

    Zitat Zitat von Can Shamrock Beitrag anzeigen
    Das sind aber doch große Unterschiede. Der eine war ein Show-Wrestler und der andere ist ein College-Wrestling-Champion, der sich im MMA versucht. Die Fallhöhe ist mMn viel geringer als bei Punk. Fehler passieren schließlich auch Anfängern. Aber das wäre etwas gewesen, was mich als "Bellator-Casual" interessiert hätte. Einer der erfolgreichsten College-Ringer der USA, der nur knapp nicht im Sommer an den olympischen Spielen mitgemacht hat, macht sein MMA-Debüt. Sowas zieht in den College-fixierten USA super. Außerdem haben sie früher sogar seine Unterschrift unter den Vertrag während der Übertragung vermeldet und ihn immer wieder in der Halle gezeigt und jetzt versteckt man ihn.
    Gut, ihn zu promoten und dann nicht auf die MC zu packen ist schon dämlich.
    Aber wenn ich Coker wäre, dann würde ich ein aussichtsreiches Talent ohne jegliche MMA-Erfahrung nicht gleich einem breiten Publikum zum Fraß vorsetzen. Da kann so einiges schief laufen und das Interesse auf einen Schlag verloren gehen. Man kann erst einmal schauen, was sich aus dem Kampf für Rückschlüsse ziehen lassen und die weitere Vermarktung planen. Auch UFC-prospects wie Gall, Northcutt oder PVZ, die allesamt durch ihr Aussehen Vermarktungspotenzial haben, wurden in UC eingesetzt, bevor sie auf die MC durften. Das Debüt von Ruth hätte sicherlich Aufmerksamkeit erregt, ist aber nicht kriegsentscheidend, mit seinen 26 Jahren hat er noch genug Zeit und vielleicht sieht man ihn schon in seinem zweiten Kampf auf der MC.

  9. #9
    Registriert seit
    18.10.2011
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    2.391

    Standard

    Zitat Zitat von Can Shamrock Beitrag anzeigen
    Aber nach meinen Rants wird Sergei wahrscheinlich KO gehen.
    Told ya
    WAR Vai Cavalo!!!

  10. #10
    Registriert seit
    06.06.2014
    Beiträge
    1.308

    Standard

    Seltsames Event was ich so gelesen habe, da ist ja bis auf das Main-Event nahezu kein Kampf über die 1.Runde hinaus gegangen und Kharitonov ist KO gegangen gegen einen krassen Außenseiter, das war wohl dann nichts mit einem erfolgreichen Aufbau-Kampf.