ufc | BOXEN | MMA | GRAPPLING | THAIBOXEN
FIGHT VIDEOS | SPORTLERNAHRUNG

.
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 30 von 30
  1. #21
    Registriert seit
    24.11.2009
    Beiträge
    1.167

    Standard

    Zitat Zitat von Any_weight_any_time Beitrag anzeigen


    Das ist einer der letzten Gründe warum Barboza diesen Kampf verloren hat...
    Na ja er war so gut wie KO und danach war er bedeutend schwächer. Man kann natürlich nie sagen dass er ohne den Upkick wirklich gewonnen hätte, aber davor war er m.M.n. der bessere Mann und danach kam nicht mehr viel. Ein so harter Knockdown nimmt einen schon ziemlich mit (ausser vlt man ist ein Stehaufmännchen a la Frankie Edgar)

  2. #22
    Registriert seit
    04.09.2011
    Beiträge
    1.294

    Standard

    Zitat Zitat von rednose Beitrag anzeigen
    Na ja er war so gut wie KO und danach war er bedeutend schwächer. Man kann natürlich nie sagen dass er ohne den Upkick wirklich gewonnen hätte, aber davor war er m.M.n. der bessere Mann und danach kam nicht mehr viel. Ein so harter Knockdown nimmt einen schon ziemlich mit (ausser vlt man ist ein Stehaufmännchen a la Frankie Edgar)
    Ist jetzt einfach ne Meinungsverschiedenheit aber für mich sah Barboza nicht mal annähernd angeknocked aus, sah er nach (Klingt jetzt sicherlich doof) "Schauspielerei" für mich aus um sich ein bisschen Luft zu verschaffen. Im Scramble nach dem Kick ist Barboza zu 100% da, hat die Beine unter sich und versucht Ferguson zu greifen und als er sieht, dass McCarthy unterbricht, kann er auf einmal kaum gerade stehen Das erste was McCarthy zu ihm gesagt hat war auch " You're not hurt ... "

    Aber ja, der Kick hat Barboza sicherlich nicht geholfen, trotzdem war er doch die Runde noch gut dabei, hat ja erst im Laufe der Runde dann seine besten Treffer überhaupt gelandet. Er kam einfach mit dem Druck und Pace von Ferguson nicht zurecht und als dieser dann in der zweiten Runde den Ellbogen gelandet hat, der Barboza gecuttet hat, da konnte man dann imo sehen, dass Barboza nicht mehr wirklich kann...dann der missglückte Takedownversuch und direkt in der Sub gelandet. Ferguson war insgesamt einfach besser meiner Meinung nach.

    Aber ja...wird man sich vermutlich lange drüber streiten können

    Barboza gegen RDA wäre jetzt doch was
    Training never stops

  3. #23
    Registriert seit
    16.11.2015
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    280

    Standard

    Zitat Zitat von Sonntag Beitrag anzeigen
    Erstaunlich das Holly Holm vs. Valentina Shevchenko Hauptkampf ist obwohl da noch Anthony Johnson vs. Glover Teixeira auf der Card ist.
    Bezüglich Gleichstellung der weiblichen Athleten im Sport ist die UFC wirklich modern und hat Vorbildcharakter.
    WArum sollten Weiber gleichgestellt werden? Haben die was besonderes geleistet? Männer in der UFC haben alles aufgebaut, da war keiner und hat Millionen reingesteckt, einfach so, weil da jemand politisch meinte, das sollte Erfolg haben, ganz im Gegenteil, die UFC wurde bekämpft, weil es ja so brutal und politisch inkorrekt ist. All die Männer der ersten Stunden haben sich durchgesetzt und heute ist UFC Milliardenschwer und dann kommen die Gutmenschen wie du und laberst was von Gleichstellung. Das ist keine Gleichstellung, sondern Diebstahl von Geld, das eigentlich anderen Leuten gehört, Leuten, die auch was leisten. Wenn Rousey sich so gut verkauft und top im Sport ist, dann hat sie sich Geld verdient. Aber Millionen Dollars? Na ich weiss nicht, sie ist Weltmeisterin geworden, bloss weil keine Konkurrenz da war. Wenn wir dann einen Mann aus der 2. Reihe von mir aus in ähnlicher Gewichtsklasse nehmen, irgendeinen Top 5, dann zeigt er Können, das locker mit Rousey mithalten kann, er kriegt aber keine Millionen, denn er muss in der Männerdivision kämpfen und da ist er eben kein Weltmeister.

    Dieses ganze Sozialquatschprinzip läuft auch in der Politk und Wirtschaft ab. Männer bauen ein Unternehmen auf und dann kommt die Politik und bestimmt einfach so, paar wichtige Posten sollen mit Frauen besetzt werden, einfach so, weil sie Frauen sind. Ey, gründet doch eure eigenen Unternehmen und baut sie auf, dafür gibt es es auch Beispiele, dass es auch geht (Body Shop - Anita Rodick). Dem gegenüber stehen aber einige Beispiele, wo Frauen an der Spitze top Unternehmen an die Wand fahren. Tja, so ist die Marktwirtschaft.
    Im Grunde genommen werden wir Männer heutzutage einfach betrogen, irgendeine Gruppe von Menschen wird bevorzugt, weil sie irgendein bescheuertes Merkmal aufweisen, heutzutage ist es das Geschlecht, in der Geschichte war es die Religionszugehörigkeit oder Nationalität oder politische Zugehörigkeit. Das alles ist verstösst eigentlich gegen die Menschenrechte und dieses linke politische Pack stellt sich auch noch als moralisch überlegen hin, faselt da was von Gleichstellung. Dabei ist es nichts anderes als Theokratie, Faschismus und Rassismus. Menschen werden ausgegrenzt, weil sie irgendein Merkmal aufweisen.
    Wo leben wir hier? Im Kommunismus, oder was? Ja, da waren viele Menschen gleichgestellt. Ja, wie wir wissen, hat das System versagt. Und die Geschichte wiederholt sich. Was mich am meisten dabei ankotzt ist diese Einbildung und moralische Heuchelei. Von Effizienz des Systems will ich gar nicht erst anfangen. So genug

    Ngannou – Mihajlovic: war früh abgebrochen finde ich

    Barboza – Medenz: Solche Kicks guckt sich wohl jeder gerne an

    Main event: wayne?
    Geändert von Dr.Bundy (24.07.2016 um 20:12 Uhr)

  4. #24
    Registriert seit
    16.11.2015
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    280

    Standard

    Zitat Zitat von Sonntag Beitrag anzeigen
    Fussball ist da sehr restriktiv. Liegt wohl auch daran, dass es ein alter Sport ist bei dem die alten Strukturen/Gegebenheiten immer noch überwiegen. Ist ja schon seltsam und, wenn man es provokativ sagen will; entlarvend, dass ein Sport, bei dem simulieren an der Tagesordnung liegt als männlicher Sport wahrgenommen wird bei dem die Frauen nicht mithalten können .

    Zum Thema Leistung/Kaliber der Frauen: Wie ist denn das bei den Männern? Da gibt es Gewichtsklassen weil es halt unterschiedliche Voraussetzungen von Geburt an gibt. Wieso gibst du einem Dominik Cruz den Credit, dass er nicht so hart zuschlagen kann wie Hunt weil er leichter ist aber einer Frau nicht den Credit das sie von Natur her gesehen schwächer und langsamer ist? Beides sind natürliche Voraussetzungen denen man mit Gewichtsklassen und Geschlechterspezifischen Einteilungen begegnet.

    Ob du es dir ansiehst liegt natürlich bei dir, aber die UFC ist in diesem Fall trotzdem Vorbildlich.
    @ Fussball: Na ja du weisst doch, dort werden Frauen einfach nur ausgegrenzt. Die Männer verschwören sich zusammen und die armen Frauen kommen dagegen nicht an Und dann machst du auch noch die unmenschlichen Leistungen der Männer im Fussball lächerlich. Einfach unfassbar. Gerade Fussball zeigt sehr gut, wie unterschiedlich die Leistungen der Männer und Frauen sind, weil der Fussball so gute Infrastruktur hat. Aber weisst du was, ich verrate dir etwas, was ich mit wirklich sehr langer Überlegung, mit sehr viel Studium, sehr viel Lesen von Büchern und Anfragen an Professoren rausgekriegt habe. Es ist echt wahr, die sportlichen Leistungen von Frauen sind deutlich niedriger als die von Männern. Unglaublich, aber wahr. Ich muss aber zugeben, ich habe gelogen, denn das habe ich schon als Kind in der Schule herausbekommen, wo Mädchen weniger leisten müssen als Jungs um die gleiche Note zu bekommen und das Ganze geht ja auch im erwachsenen Sport auch weiter, siehe Weltrekorde oder Rankings in allen möglichen Sportarten. Das ist auch der Grund, warum überhaupt zwischen Frauen und Männern in den meisten Sportarten unterschieden wird: Frauen haben gegen Männer eben keine Chance. Das ist echt eine Erkenntnis, unglaublich, ich habe wirklich z43r90eqwuruh2234 Stunden verbracht das herauszufinden .

    @Tennis: http://ch.tennisnet.com/a/australian...rnaschte-38836
    wtf is Karsten Braasch? Serena Williams kenne ich sogar als jemand, der Tennis gar nicht verfolgt.

    Ich finde es so nervig, dass Frauen nicht mit Männern kämpfen, da wäre es einfach nur lustig mitanzusehen, wie "diese degenerierte Wesen" (einfach mal Männerhass googeln, kommt viel Feminismus raus) die Weibchen verprügeln würden. Aber nein, wenn Frauen eine eigene Kategorie bekommen, gibt es mehr Weltmeister und das bringt mehr Geld. Ich bin sogar der Meinung, die UFC hat viel Geld über die Hintertür z.b. durch Stiftungen bekommen um Frauen zu fördern, weil über diese Wege die Politik in Wahrheit läuft. So oder so natürlich bringen Frauen Geld in die UFC, das tut Wrestling aber auch -.-
    Geändert von Dr.Bundy (24.07.2016 um 20:44 Uhr)

  5. #25
    Registriert seit
    04.07.2015
    Ort
    Wien
    Beiträge
    407

    Standard

    Zitat Zitat von Dr.Bundy Beitrag anzeigen
    @ Fussball: Na ja du weisst doch, dort werden Frauen einfach nur ausgegrenzt. Die Männer verschwören sich zusammen und die armen Frauen kommen dagegen nicht an Und dann machst du auch noch die unmenschlichen Leistungen der Männer im Fussball lächerlich. Einfach unfassbar. Gerade Fussball zeigt sehr gut, wie unterschiedlich die Leistungen der Männer und Frauen sind, weil der Fussball so gute Infrastruktur hat. Aber weisst du was, ich verrate dir etwas, was ich mit wirklich sehr langer Überlegung, mit sehr viel Studium, sehr viel Lesen von Büchern und Anfragen an Professoren rausgekriegt habe. Es ist echt wahr, die sportlichen Leistungen von Frauen sind deutlich niedriger als die von Männern. Unglaublich, aber wahr. Ich muss aber zugeben, ich habe gelogen, denn das habe ich schon als Kind in der Schule herausbekommen, wo Mädchen weniger leisten müssen als Jungs um die gleiche Note zu bekommen und das Ganze geht ja auch im erwachsenen Sport auch weiter, siehe Weltrekorde oder Rankings in allen möglichen Sportarten. Das ist auch der Grund, warum überhaupt zwischen Frauen und Männern in den meisten Sportarten unterschieden wird: Frauen haben gegen Männer eben keine Chance. Das ist echt eine Erkenntnis, unglaublich, ich habe wirklich z43r90eqwuruh2234 Stunden verbracht das herauszufinden .

    @Tennis: http://ch.tennisnet.com/a/australian...rnaschte-38836
    wtf is Karsten Braasch? Serena Williams kenne ich sogar als jemand, der Tennis gar nicht verfolgt.

    Ich finde es so nervig, dass Frauen nicht mit Männern kämpfen, da wäre es einfach nur lustig mitanzusehen, wie "diese degenerierte Wesen" (einfach mal Männerhass googeln, kommt viel Feminismus raus) die Weibchen verprügeln würden. Aber nein, wenn Frauen eine eigene Kategorie bekommen, gibt es mehr Weltmeister und das bringt mehr Geld. Ich bin sogar der Meinung, die UFC hat viel Geld über die Hintertür z.b. durch Stiftungen bekommen um Frauen zu fördern, weil über diese Wege die Politik in Wahrheit läuft. So oder so natürlich bringen Frauen Geld in die UFC, das tut Wrestling aber auch -.-
    Glaubst Du das eigentlich auch was Du da hinrotzt oder willst Du einfach nur provozieren? Einfach nur peinlich, aber OK, ist halt Deine Ansicht.

  6. #26
    Registriert seit
    29.09.2014
    Beiträge
    425

    Standard

    Haha Bundy du bist echt zu geil .
    Es gibt Leute in diesem Forum die dich für einen Troll halten, ich tue das nicht. Ich glaube das meinst du tatsächlich alles ernst. Zu viel Emotionen in deinen Berichten für einen Troll. Ich weiss nicht ob es dir bewusst ist, aber du hast gerade eben einen unglaublichen Komplex offenbart .

    Ich versuche dich mal ernst zu nehmen und gehe auf deine Einwände ein solange es mir Spass macht . Du erwähnst im speziellen die Vorarbeit der Männer, wo hat dann z.b. Conor oder Lesnar diese Vorarbeit geleistet im Gegensatz zu RR?

    P.S.
    - nur damit du mich nicht falsch einschätzt; bin kein Befürworter von Quoten
    Geändert von Sonntag (24.07.2016 um 22:14 Uhr)

  7. #27
    Registriert seit
    04.07.2010
    Beiträge
    6.251

    Standard

    Zitat Zitat von Dr.Bundy Beitrag anzeigen
    All die Männer der ersten Stunden haben sich durchgesetzt und heute ist UFC Milliardenschwer und dann kommen die Gutmenschen wie du und laberst was von Gleichstellung. Das ist keine Gleichstellung, sondern Diebstahl von Geld, das eigentlich anderen Leuten gehört, Leuten, die auch was leisten.
    Dem zu Folge werden Fedor, Chuck Lidell, Gracie usw. von der jungen Generation an männlichen Kämpfern ebenfalls um ihr Geld beraubt...und sei es nur B oder C Kämpfer. Vor 15-20 jahren hätten Sie noch deutlich weniger verdient.

    Wenn wir dann einen Mann aus der 2. Reihe von mir aus in ähnlicher Gewichtsklasse nehmen, irgendeinen Top 5, dann zeigt er Können, das locker mit Rousey mithalten kann, er kriegt aber keine Millionen, denn er muss in der Männerdivision kämpfen und da ist er eben kein Weltmeister.
    Was wohl Mighty Mouse dazu sagt? Die UFC ist ein Unternehmen und MMA in der heutigen Zeit Unterhaltungssport. Wenn ein Kämpfer einen höheren Marktwert hat un die nötigen PPV Verkaufszahlen einbringen kann, egal ob männlich oder weiblich, wird er einen Anspruch auf eine höhere Gage haben und öfters auf der Main Card landen bzw. als Main Event aufgeführt. Das ist auch der grund weshalb MM nach einigen Events nur noch als Co-Mainer aufgeführt wird.

    Ich finde es so nervig, dass Frauen nicht mit Männern kämpfen, da wäre es einfach nur lustig mitanzusehen, wie "diese degenerierte Wesen" (einfach mal Männerhass googeln, kommt viel Feminismus raus) die Weibchen verprügeln würden
    ...dann können wir gleich Bantam- vs Schwergewicht bei Männern antreten lassen. Wie so oft geht es beim Profi-Fightsport nicht nur um Leistung,sondern auch Unterhaltung und den Marktwert des Kämpfers. Dem entsprechend kommen dann auch solche Zahlen zu stande:

    UFC 200:
    Amanda Nunes ($100,000)
    Sage Northcutt ($100,000)

    @Sonntag

    Bezüglich Gleichstellung der weiblichen Athleten im Sport ist die UFC wirklich modern und hat Vorbildcharakter.
    Die Gleichstellung erfolgt jedoch nicht, weil es Frauen sind oder weil UFC einen Vorbildcharacter sein möchte, sondern weil bestimmte weibliche Kämpfer die nötigen Zahlen liefern können und die UFC WMMA aktuell immer noch puscht und sich somit erfhofft auch bei WMMA Marktleader zu bleiben und es nicht der Konkurrenz zu überlassen,die evtl einen Standbein in dem Sektor aufbauen könnte.
    Interessant wird es sein, wie es mit WMMA weiter verlaufen wird, wenn Ronda und einige andere weibliche Kämpfer MMA verlassen. Sollten keine ähnliche Kämpfer wie Ronda & Co nachfolgen,die für die UFC lukrativ sind, so kann ich mir vorstellen, dass Frauenkämpfe auf die Prelims Card verfrachtet werden und Titelkämpfe als Co-Mainer aufgeführt werden. Parallelen zu Mighty Mouse. Ebenfalls wäre eine Option WMMA von MMMA zu trennen und eine eigene Liga zu gründen, bei dem die Fans für weniger Geld sich Frauenkämpfe anschauen können.

    Generell würde ich euch bitten persönliche Angriffe, Politik und Offtopic aus dem Thread fern zu halten. Für Politikthemen und Offtopic haben wir das Offtopic Forum
    Geändert von Submission-Machine (24.07.2016 um 21:54 Uhr)

  8. #28
    Registriert seit
    29.09.2014
    Beiträge
    425

    Standard

    Zitat Zitat von Submission-Machine Beitrag anzeigen
    @Sonntag



    Die Gleichstellung erfolgt jedoch nicht, weil es Frauen sind oder weil UFC einen Vorbildcharacter sein möchte, sondern weil bestimmte weibliche Kämpfer die nötigen Zahlen liefern können und die UFC WMMA aktuell immer noch puscht und sich somit erfhofft auch bei WMMA Marktleader zu bleiben und es nicht der Konkurrenz zu überlassen,die evtl einen Standbein in dem Sektor aufbauen könnte.
    Interessant wird es sein, wie es mit WMMA weiter verlaufen wird, wenn Ronda und einige andere weibliche Kämpfer MMA verlassen. Sollten keine ähnliche Kämpfer wie Ronda & Co nachfolgen,die für die UFC lukrativ sind, so kann ich mir vorstellen, dass Frauenkämpfe auf die Prelims Card verfrachtet werden und Titelkämpfe als Co-Mainer aufgeführt werden. Parallelen zu Mighty Mouse. Ebenfalls wäre eine Option WMMA von MMMA zu trennen und eine eigene Liga zu gründen, bei dem die Fans für weniger Geld sich Frauenkämpfe anschauen können.

    Generell würde ich euch bitten persönliche Angriffe, Politik und Offtopic aus dem Thread fern zu halten. Für Politikthemen und Offtopic haben wir das Offtopic Forum
    Zum 1. Teil:
    Hab ja in etwa diese Arrgumente schon mit Murphy auf der 1. Seite diskutiert.

    Ursprünglich war ich eigentlich nur überrascht, wer den Hauptkampf und wer den Vorkampf macht. Hatte ja null Ahnung das dies solch ein Reizthema seien kann.

    Zum 2. Teil. :
    Ok

  9. #29
    Registriert seit
    24.11.2009
    Beiträge
    1.167

    Standard

    Zitat Zitat von Any_weight_any_time Beitrag anzeigen
    Ist jetzt einfach ne Meinungsverschiedenheit aber für mich sah Barboza nicht mal annähernd angeknocked aus, sah er nach (Klingt jetzt sicherlich doof) "Schauspielerei" für mich aus um sich ein bisschen Luft zu verschaffen. Im Scramble nach dem Kick ist Barboza zu 100% da, hat die Beine unter sich und versucht Ferguson zu greifen und als er sieht, dass McCarthy unterbricht, kann er auf einmal kaum gerade stehen Das erste was McCarthy zu ihm gesagt hat war auch " You're not hurt ... "
    Also das er "your not hurt" gesagt hätte wäre mir neu, hat Ferguson ja auch gleich nen Punkt abgezogen und das macht man nur wenn der andere wirklich schaden nimmt Na ja ist ja auch egal, schlussendlich ist das Resultat so wie es ist Ich würde jedenfalls gerne ein Rematch sehen, mit Melendez und Pettis hat er jetzt echt zwei absolute Top Gegner besiegt und das in einer dominanten Art und Weise. Ein anderes Top-Matchup wäre gegen Nate Diaz, würde gerne das Boxen von Diaz vs die Low Kicks von Barboza sehen

    @Bundy: Was ist den mit dir los? Egal was für ein Thema, immer bist du voll am haten. Klar haben Frauen nicht so viele grosse Unternehmen aufgebaut wie Männer, sie wurden ja auch bis vor ein paar Jahrzehnte noch konsequent hinter den Herd verbannt. Man wird nicht von heute auf Morgen von der Hausfrau zur genialen Unternehmerin, das braucht Zeit. Aber ich denke deine Meinung ist sowieso in Granit gemeisselt und diskutieren mit daher relativ sinnlos
    Geändert von rednose (25.07.2016 um 11:55 Uhr)

  10. #30
    Registriert seit
    12.01.2013
    Beiträge
    163

    Standard

    Haha Díaz vs barboza, 5 runden am besten. haha danach würde Díaz mit nem Rollstuhl durch die Gegend cruisen.


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk